REISEN IM MAI

Von MAInau bis JaMAIka:

Diese zehn Urlaubsziele tragen den Wonnemonat Mai im Namen und sind jeden Cent einer Reise wert

Für viele Urlauber ist der Mai der schönste Monat im Jahr: Die Tage werden deutlich länger, die Blumen und Bäume stehen in voller Pracht. Kurz – der Wonnemonat macht seinem Spitznamen alle Ehre. Das Online-Reiseportal www.weg.de hat nun zehn Reiseziele zusammengestellt, die das Wort Mai nicht nur im Namen tragen, sondern auch eine Reise wert sind. Nahziele sind ebenso dabei wie Destinationen in weiter Ferne.

 

Insel MAInau

Gar nicht groß in die Ferne schweifen müssen Besucher der Insel Mainau im Bodensee. Mit dem Schlosspark und dem Botanischen Garten eignet sich das Eiland hervorragend für einen frühlingshaften Abstecher, da sich die Insel um diese Jahreszeit von ihrer blühendsten und buntesten Seite zeigt.

 

MAIda Vale in London

Als Geheimtipp in London gilt Maida Vale etwas abseits von Paddington. Die Gegend wird auch als kleines Venedig der britischen Hauptstadt bezeichnet, da es sich hier überaus gut per Boot über die Kanäle schippern lässt. Schöne Bars sorgen mit Cocktail-Angebot für einen gelungenen Ausklang eines sonnigen Tages. Erreichen lässt sich Maida Vale ebenfalls gut per Bus und U-Bahn.

 

MAIori an der Amalfiküste

Der Name des Ortes mag nach dem fernen Neuseeland klingen, tatsächlich handelt es sich aber um ein sehr schmuckes Städtchen an der italienischen Amalfiküste. Bereits die alten Römer wussten diesen pittoresken Abschnitt zu schätzen. Heute suchen die Besucher den Ort unter anderem aufgrund des längsten durchgehenden Strandabschnitts an der Küste auf. Viele Restaurants sorgen für kulinarischen Genuss an milden Frühlingsabenden.

JaMAIka

In der Karibik liegt die Tropen-Insel Jamaika – und die macht nicht nur im Frühjahr eine bunte Figur. Mit dichten Wäldern, exotischen Pflanzen und versteckten Wasserfällen bildet das Hinterland des Inselstaats einen überaus schönen Kontrast zu den weißen Karibik-Stränden. Der Mai ist einer der besten Monate für eine Reise, da die Hurrikan-Saison und starke Regenfälle erst im Spätsommer einsetzen.

 

MAIenfeld in der Schweiz

Ganz etwas anderes als Reggae-Klänge gibt es im schweizerischen Maienfeld. Bekannt wurde die Stadt in erster Linie durch die „Heidi“-Kultromane von Johanna Spyri. Die Fans kommen auch heute noch aus der ganzen Welt nach Maienfeld, um der Romanfigur so nah wie möglich zu sein. Besuchen lassen sich unter anderem Heidis Alphütte sowie das Original-Heidihaus.

 

Chiang MAI

Ebenfalls den Mai im Namen trägt die alte Königsstadt Chiang Mai im Norden von Thailand. Wer Tempel liebt, kommt in der Stadt voll auf seine Kosten. Zudem verfügt Chiang Mai über eine äußerst quirlige Innenstadt mit zahlreichen Märkten und Essständen. Ähnlich wie Jamaika ist auch dieses Fernreiseziel gut für den Frühling geeignet, da die Regenzeit erst im Sommer beginnt.

 

MAInRadweg

Wer sich auf Reisen gerne bewegt, für den dürfte der etwa 600 Kilometer lange „MainRadweg“ etwas sein. Er führt von den beiden Quellen des Mains in Bischofsgrün und Creußen bis nach Mainz. Auf dem Weg passieren Radler unter anderem Bamberg, Würzburg und Aschaffenburg sowie Burgen und Schlösser. Der Mai ist mit seinen milden Temperaturen perfekt für eine Radtour geeignet.

 

MAIne, USA

Bekannt für seinen exzellenten Hummer und seine Küsten ist der Bundesstaat Maine im Nordosten der USA. Naturbegeisterte kommen bei einer Fahrt entlang der Loop Road im Nationalpark Acadia oder bei einer Mountainbike-Tour zum Leuchtturm Portland Head Light voll auf ihre Kosten. Bekannt ist die Region für ihre Farbenpracht im Indian Summer. Im Frühling dagegen präsentiert sich der US-Staat in voller Blüte.

 

MAIland

Offensichtlich trägt die italienische Metropole Mailand den beliebten Wonnemonat im Namen. Die gilt zwar als wichtigste Industriestadt des Landes, verfügt aber über viele Grünflächen, die sich im Frühjahr natürlich von ihrer schönsten Seite zeigen – darunter zum Beispiel der Parco Sempione. Ein Spaziergang dort lässt sich im Anschluss überaus gut mit einem Glas Spritz im nahegelegenen Kultviertel Brera verbinden.

 

MAIa auf den Azoren

Ein Geheimtipp ist das Küstenstädtchen Maia an der Nordküste der Azoren-Insel Ilha de São Miguel. Die saftig-grünen Hänge des regenreichen Eilands sorgen für einen starken Kontrast zur felsigen Küste mit ihrer ausgeprägten Brandung. Mit Ponta Delgada als wichtigstem Flughafen der Inselgruppe ist die Ilha von allen Inseln des Archipels am besten zu erreichen.

 

Weitere interessante Ziele sind online im weg.de Reisemagazin zu finden.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close