LETZTE SPUR BERLIN

LETZTE SPUR BERLIN ist ein Klassiker der deutschen Krimiserien. Perfekt besetzt, mit Hans-Werner Meyer, Florian Panzer, Jasmin Tabatabai und Susanne Bormann, ermittelte das Quartett als Vermisstenstelle und es gelang immer wieder so spannende Geschichte zu erzählen, mit deren Verlauf man anfangs wirklich nicht mal ansatzweise rechnen konnte. Zur dritten Staffel kam ein neues gesicht, welches sich nun bereits etabliert hat und auf die vierte Staffel vorbereitet: JOSEPHIN BUSCH. Vom Musical ins Krimigeschäft, das hat bis dato nicht oft stattgefunden. Bernd Leitner unterhielt sich mit Josephin Busch über die neuen Aufgaben.img_5799_1C&D: Inwiefern war Lucy Elbe in LETZTE SPUR BERLIN eine Wunschrolle für Dich?

JOSEPHIN: Als ich beim Casting war, habe ich sofort gespürt, dass ich die Rolle sehr gerne spielen würde und ich habe eine große Verbindung zu Lucy gespürt. Demnach ist es ein großer Wunsch gewesen, diese Rolle dann auch zu bekommen.

C&D: Wie groß ist die Umstellung vom Musical auf die Kameraarbeit, noch dazu in einer Serie?

JOSEPHIN: Vor der Kamera stehe ich ja schon die ganzen Jahre immer wieder. Das bin ich also schon gewohnt. Trotzdem ist es ein bisschen anders als beim Theater, schon allein weil nicht chronologisch gedreht wird und man den Bogen der Figur nicht am Stück spielen kann. Auch eine Serie ist nochmal anders, weil sich die Geschichte der Figur auf viel längere Zeit streckt. Eine Fernsehrolle so lange zu spielen und entwickeln zu können, öffnet spannende Möglichkeiten. Als Kommissarin muss man auch echt mit voller Konzentration an den Fällen dranbleiben und trotzdem den Charakter der eigenen Figur nicht verlieren. Das finde ich sehr aufregend.

C&D: Wie sehr hast Du die Doppelfolge „Fenster zum Hof“, in der es um Terrorismusabwehr geht, an Dich herangelassen? Oder kannst Du Privatleben und Filmthemen, wenn auch aktuell, trennen?

JOSEPHIN: Gerade das Thema Terror und wie wir darauf reagieren können, ist leider nicht mehr von unserem Alltag zu trennen, wie es aussieht. Das macht mir natürlich Angst, aber das würde es auch ohne die Folge. Ich finde es gut und wichtig, im Film auf Dinge aufmerksam zu machen. Egal um was es geht und natürlich beschäftigt mich das oft auch nachhaltig.

C&D: Besitzt Lucy Elbe persönliche Züge von Dir oder ist sie einfach nur eine Rolle?

JOSEPHIN: Lucy ist mir schon oft ähnlich. Sie trägt ihr Herz auf der Zunge, ist sehr direkt und herzlich und halt eine Berliner Göre. Sie verfügt auch über viel Empathie und einen großen Gerechtigkeitssinn. Das würde ich über mich so ähnlich sagen. Vielleicht bin ich nicht ganz so direkt und vor allem leider nicht ganz so mutig wie Lucy. Die fackelt nicht lange und stellt sich auch riskanten Situationen. Da hätte ich als Nicht-Polizistin schon ab und zu Schiss. Lucy ist auch in krassen Verhältnissen aufgewachsen und musste sich mehr durchbeißen.

C&D: Du bist unglaublich vielseitig. Was macht Dir am meisten Spaß?

JOSEPHIN: Boah, voll schwer zu sagen. Ich genieße gerade meine Vielseitigkeit. Wenn es langweilig wird in dem einen Bereich, kann ich Urlaub machen in dem anderen Bereich. Beides befruchtet sich gegenseitig. Ich würde weder Musik, noch Theater, noch Film hergeben wollen – bis jetzt. Es ist ja in jedem Beruf so, dass Abwechslung etwas sehr Schönes ist. So bleibt alles spannend und frisch.

C&D: Als Special Guest bei Udo Lindenberg hast Du wieder eine ganz andere Klientel kennengelernt, vor allem in riesen Hallen. Macht Dir eine solche Neue Erfahrung immer erst Angst oder ist Lampenfieber kein Thema für Dich?

JOSEPHIN: Irgendwie war ich nie der Typ für Lampenfieber. Klar war ich am Anfang sehr nervös. So viele Leute! Aber die Freude am Moment überwiegt immer sofort.

C&D: Was würdest Du gerne noch machen?

JOSEPHIN: Ich würde gerne mal eine längere Reise machen Meistens habe ich nur zwei Wochen Urlaub am Stück.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close