FLASH AHAAAA

LIFE AFTER FLASH

(CMV Laservision)

1980 bekam ein völliger Newcomer eine Hauptrolle in einem Film, der erst viele Jahre später Geschichte schrieb, obwohl damals schon QUEEN den Titeltrack komponiert und eingespielt hatten. Die Rede ist von „Flash Gordon“ und seinem Darsteller Sam J. Jones. Der Film floppte und Jones bekam die Goldene Himbeere. Somit war er schneller aus dem Filmbusiness als er rein kam. Doch Jones machte weiter, in kleinen B-Movie Produktionen oder noch darunter. Ein harter Kampf, der hier, in dieser gut gemachten Dokumentation eingefangen wurde. Vor allem der „Abstieg“ des Darstellers Jones auf der einen Seite und der „Aufstieg“ zur Kultfigur, mit immer mehr Fans auf der anderen Seite ist geglückt und beeindruckt. Das Durchhalten hat sich gelohnt, denn in den letzten Jahren hatte Jones Rollen in „Ted 1&2“, „Renegade“, „Stargate“ und anderen Serien und Filmen.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close