EDWARD WESTON

EDWARD WESTON

Seine Historie ist beeindruckend. Mit 17 werden seine ersten Bilder im Art Institute of Chicago ausgestellt, in den 20er Jahren lernt er unter der Führung von Alfred Stieglitz um in den 30er Jahren mit großen Plattenkameras zu arbeiten und damit ganz besondere Bilder zu erzeugen. Alles in einer Zeit, wo die Weltpolitik sich eigentlich anderen Dingen widmet. 1958 verstarb Edward Weston viel zu früh, hätten sich doch manche eine Zusammenarbeit mit Andy Warhol gewünscht, dessen Gedanken oft in die gleiche fotografische Richtung gingen. Der vorliegende Fotoband ist schlicht und gibt einen Einblick in ausgewählte, umfangreiche Werke.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close