HAPPY BIRTHDAY

Ihr habt richtig gelesen, die Berliner Filmbörse veranstaltete gestern, am Sonntag, den 2.6.2019, die mittlerweile 80ste Filmbörse in Berlin und zum anderen warteten die Veranstalter diesmal mit einem Highlight für Fans des italienischen Horror- und Exploitaton Kinos der 70er und 80er Jahre auf: 

Drehbuchautor und Regielegende Ruggero Deodato war Stargast der 80. Filmbörse Berlin! Zu seinen kontrovers diskutierten Werken zählen u.a. „Nackt und zerfleischt (Cannibal Holocaust)“, „Der Schlitzer“, „Mondo Cannibale 2. Teil – Der Vogelmensch“, „Das Concorde Inferno“ und „Die Barbaren“. Ruggero Deodato präsentierte, mit freundlicher Unterstützung durch Hard to get!, seine Filme und gab zahlreiche Autogramme. Für den gerade 80 gewordenen Regisseur und Darsteller (passt ja wie die Faust auf Auge) war es ein wundervoller Tag, auch wenn er uns Dinger im Interview verrit, die den fans nicht unbedingt gefallen werden. Dazu unbedingt das kommende TO GO BERLIN lesen, denn da gibt es die ersten Infos aus dem langen Interview, welches Oliver Williams mit ihm führte.

Wer schon mal was Neues von Deodata sehen will, der macht sich auf nach dem neuen Film „Ballad of blood“, der gerade vor einer Woche erschienen ist.

Es gab zudem die extrem erfolgreiche RetroGames Börse Berlin mit Ständen auf der Empore des Saal 1, wo sich die Fans unzähligen old school Spielen hingeben konnten.

Es war eine ganz großartige Börse, vor einer sonnigen Kulisse und mit einem sonnigen Veranstaltungsteam. Gratulation Herr Zacher!

Fotos: c-williams

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close