SAMUEL FINZI DABEI

Unsere Koproduktion mit den Salzburger Festspielen und dem Burgtheater Wien, Kommt ein Pferd in die Bar, feiert am Sonntag, den 5. Mai in den Kammerspielen Berlin-Premiere. Dušan David Pařízek hat David Grossmans Roman, 2017 mit dem Man Booker International

c-uhlig

Prize ausgezeichnet, mit Samuel Finzi und Kathleen Morgeneyer inszeniert. Darin tritt Dov Grinstein, Stand-up-Comedian, Krakeeler, Alleinunterhalter und Publikumshure, in einem Saal im öden Industriegebiet von Netanja, einer Stadt zwischen Haifa und Tel Aviv, zu seiner – letzten – Vorstellung an. Er provoziert, reizt, beleidigt sein Publikum und entschuldigt sich tränenreich. Er reißt Possen, erzählt Witze. Die Shoah und ihre Opfer werden von seinem tabulosen Humor ebenso wenig verschont wie Israels Politik in den Palästinensergebieten. Dov hat mehr zu bieten als eine gelungene Show: Er muss von seinem „persönlichen Tschernobyl“ berichten, von dem Trauma, der Schuld, die sein Leben vergiftet hat.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close