KREATIVE VERÄNDERUNG

MARCO PLEIL hat, nach 14 Jahren Musikerfahrung mit „Cloudberry“, beschlossen solo in eine andere musikalische Richtung zu gehen. So erschien 2013 die digitale EP „Punkt statt Komma“. Allein mit dieser EP im Ärmel eröffnete er, bewaffnet mit Gitarre und klaren Texten, für Bernd Begemann. Da ist er genau da angekommen, wo PLEIL musikalisch hingehört. Abgedreht, konzentriertes Publikum und vor allem menschen die seine Aussagen verstehen. PLEIL liegt im Alternative Bereich, verliert nicht die Linie eines Singer/Songwriters, kann aber auch laut und druckvoll.

PLEIL hat nun eine weitere Single auf den Markt gebracht, die mit „Erdmöbel“ Basser Ekki Maas produziert wurde und erneut zu gefallen weiß. Rockig und doch auf sich und seine persönlichen Texte gestellt, einfach eben, dafür auf den Punkt ohne jedes Komma. „Zerstörer“ nennt sich der Maintrack – dynamisch und gewollt amerikanisch angehaucht. Klar klingt die Gitarre fast pur durch die Boxen, eben ungeschönt. Sicher macht das PLEIL nicht attraktiv für den Mainstreammarkt, aber da hat er auch nichts zu suchen. Ein wenig John Hiatt, doch elektrischer, auch wenn es mit dem zweiten Song „Gemeinsam einsam“ etwas entspannter zugeht, die Kraft der Aussage macht es und seine eindringliche Stimme. Jetzt wäre ein Album schön.

facebook.com/pleilmusik

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close