5 Fragen an: Maringo

Hier in dieser Kolumne möchte ich Euch Künstler aus der Club-Szene vorstellen. Dieses Mal ist es ein Kollege von mir, welcher aus der Berliner Szene nicht mehr wegzudenken ist…

Digital oder Vinyl?Maringo1
Digital, weil es so praktisch ist. Und Seien wir doch mal ehrlich, es interessiert auf dem Floor doch keine Sau, woher die Musik kommt. Allerdings nicht vom Rechner, das sehe ich immer als Schranke zwischen DJ und Publikum.

Nacht oder Afterhour?
Inzwischen nur noch Nacht! Afterhour sollen mal die jüngeren machen.

Deine 1. Platte?
Pittiplatsch und das Flattergespenst in der Gartenlaube. Aber elektronisch war es Age of Love.

Dein 1. DJ-Gig?
Underground Bar neben dem Pfefferberg Anfang der 90er. 3. Hinterhof, Keller im Winter. Nach jeder Platte musste ich mir die Hände wärmen an einem Ofen, der neben dem Pult stand. Aber richtig im Club dann im WM66

Wasser oder Vodka? (Alkohol oder Alkoholfrei)
5Vodka, weil Spaß sollte das ganze schon machen.

 

 

 

Hörprobe:

Kurz-Bio
Dj seit 1993
Resident DJ im : Kit Kat, GMF, Chantals House of Shame
Ausgewählte DJ Stationen: Sternradio, Polar TV, Cafe Moskau, Kino Intrernational
Label: 136 Grad Recordings
Projekte: Superbuzz

Link: facebook.com/deejaymaringo

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close