SZENESOUNDS ON AIR

Am nächsten Donnerstag, dem 29.12. läuft ab 15 Uhr bei ALEX Berlin auf UKW 91.0, im Kabel auf 92,6 und im Livestream auf www.alex-berlin.de/radio wieder das szenesoundsRADIO mit aktuellen Bandinterviews und Szenenews. Zum Jahresausklang 2016 diesmal mit THE SEDUCERS (Garage Punkrock aus Freiburg im Breisgau) live am Telefon und einer Aufzeichnung vom 20.12.2016 im szenesoundsBÜRO Berlin-Mitte mit PETER SUBWAY (Rock’n Pop’n Folk’n Roll aus Berlin).

 

10 Jahre nach dem selbstbetitelten Debüt präsentieren Fats Braun, Chad Sed und Mick Babaluba von THE SEDUCERS ihr neues Werk mit 14 kraftstrotzenden Ohrwürmern zwischen Beat, Garage, Rock’n’Roll, Bubblegum/Powerpop und 77er Punkrock. Der Albumtitel „Flight13“ kann getrost als Mogelpackung weggeheftet werden. Es handelt sich hier um ein brandneues Studioalbum, das die Band stärker als jemals zuvor präsentiert. Ein wahres Feuerwerk aus Hits, die vor mehrstimmigen Gesängen, krachenden Gitarren und coolen Songideen überzuschäumen scheinen und dabei vom Late 50’s Rock’n’Roll über Beat, Garage bis hin zum Mittsiebziger Proto-Punk und Power Pop alles mitnehmen, was jemals gut klang. Seit über 15 Jahren sind beim szenesoundsRADIO natürlich nur noch gut klingende Bands im Interview. Am nächsten Donnerstag ist es die Band THE SEDUCERS mit dem Sänger Fats Braun, alias David Kurz. Und genau den hab ich am 29. Dezember auch live aus Freiburg im Breisgau am Telefon. (Life is live)

 

Es würde in Berlin etwas fehlen, wenn PETER SUBWAY nicht hin und wieder mit seiner Band „The Tickets“ auftauchte und die Bühnen der Stadt unsicher macht oder mit ihnen und seiner eigenwilligen Mischung von „Rock’n Pop’n Folk’n Roll“ auf Tour ist. Boom Chaka Boom-Gitarre trifft auf Slap-Bass.

Keinesfalls aus der Retorte sondern urig. Sie haben Musik aus den 50ern (Johnny Cash, Elvis) oder den 60ern wie die Rolling Stones, Doors etc. und eigene Stücke aus der Feder des Bandleaders im Gepäck. Am 18.11.2016 veröffentlichten PETER SUBWAY & THE TICKETS ihr 5. Studioalbum „Refugee“ und weil Peter zwischen Weihnachten und Silvester nicht in seinem Bergmannstrassen-Kiez sein kann, gab er mir bereits am 20. Dezember die Ehre um für euch ein Interview in meinem szenesoundsBÜRO aufzeichnen zu lassen.

Freut euch auf Weise Worte von einem der ersten U-Bahn-Künstler Berlin’s.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close