ONLY ONE DAY

Andreas Neumann und Matt Helders präsentieren:

 IGGY POP

AMERICAN VALHALLA:

“THE ART OF POST POP DEPRESSION”

 Die Fotoausstellung mit Iggy Pop für einen Tag: am 6. Mai in Berlin!

Anlässlich der aktuellen Tournee von Iggy Pop durch die USA und Europa präsentieren die Fotografen Andreas Neumann und Bandmitglied und Fotograf Matt Helders am kommenden Freitag, den 6. Mai, ihre Ausstellung AMERICAN VALHALLA: IGGY POP – THE ART OF POST POP DEPRESSION in der Galerie Eigenheim in Berlin. Die Pop-up Ausstellung zeigt in 24 Fotografien unter anderem das Backstage-Leben von Iggy Pop, Josh Homme und ihrer aktuellen Tour-Band. Die Ausstellung ist am

  1. Mai von 18 – 23 Uhr geöffnet.

Die Tickets für die Ausstellung sind limitiert und ab sofort erhältlich auf www.myticket.de und unter 01806 – 777 111 (0,20EUR/Anruf aus dem dt. Festnetz / max. 0,60EUR/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) sowie auf www.deag.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen.

 Die Werke der AMERICAN VALHALLA: THE ART OF POST POP DEPRESSION dokumentieren das Making-of des neuen Albums „Post Pop Depression“ mit Backstage-Fotos und Stimmungsbildern der kalifornischen Joshua Tree Wüste sowie Live-Bildern von Iggy Pop auf der Bühne in Los Angeles (Hinweis: am 28. Mai spielt Iggy Pop live bei ROCKAVARIA in München!). Die Bilder vereinen die Energie der drei zentralen beteiligten Künstler – Iggy Pop, Josh Homme und Andreas Neumann als Fotograf – und entstanden im April bis Dezember 2015 während der Arbeiten an dem neuen Album. Dabei war es originär nicht der Plan, eine Ausstellung zu produzieren, vielmehr handelt es sich jeweils um einzelne Momentaufnahmen im Zusammenhang mit der Studioarbeit. Die Spontaneität der Bilder der beiden Fotografen Andreas Neumann (20 Werke) und Matt Helders (vier Werke) verbindet sich zu einer intensiven Stimmung und zu stiller Poesie. Zusätzlich zu den Fotografien werden auf 8 mm Filmmaterial weitere „Behind-The-Scenes“ Augenblicke geteilt.

Der deutsche Fotograf Andreas Neumann ließ sich für seine Arbeit, aus denen auch die Bilder im Booklet und das Coverbild von „Post Pop Depression“ hervorgehen, stark von den Songs des neuen Albums inspirieren.

andreas neumann_1Iggy Pop, Josh Homme, Dean Fertita und Matt Helders werden am 6. Mai auch selbst vor Ort sein und sich die Ausstellung hier in Berlin ansehen. Die Ausstellungsstücke können käuflich erworben werden. Teile der Einnahmen kommen der Josh Homme’s The Sweet Stuff Foundation zu Gute.

Die Ausstellung ist am Freitag, den 6. Mai, von 18 – 23 Uhr in der Galerie Eigenheim in Berlin Mitte, Linienstraße 130 zu sehen. Die Karten für die Ausstellung sind ab sofort erhältlich.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close