MORGEN IM RADIO

Am nächsten Donnerstag, dem 22. September läuft von 16-17 Uhr bei ALEX in Berlin auf UKW 88,4 MHz., in Potsdam auf UKW 90,7 MHz. und im Livestream auf www.88vier.de wieder das szenesoundsRADIO mit aktuellen Bandinterviews und Szenenews. Diesmal mit PAISLEY (British Indie-Rock aus Dresden) und MARTIN GOLDENBAUM (Singer/Songwriter aus Berlin) live unplugged im Studio.paisleymartingoldenbaum

 

Von klein auf machten Liam Floyd (Gitarre, Vocals) und David Barth (Gitarre) zusammen Musik, 2013 gründeten sie in Dresden mit Fabian Catoni (Bass) und Luis Darko (Drums) PAISLEY. Sie spielen handgemachten Indie- Rock, ohne Synthesizer, roh und unverfälscht, mit einem starken britischen Einfluss durch die Herkunft ihres Sängers und ihren gemeinsamen Musikgeschmack.

PAISLEY kombiniert, das ihrer Meinung nach Beste, aus den letzten Jahrzehnten und gibt ihm eine neue Form. Die eingängigen Vocals werden von einem Fundament aus schrammeligen Gitarren und einer treibenden Rhythmusgruppe getragen. Der ersten EP Anfang 2015 folgten zwei Musikvideos zu „More Time“ und „Changes“, sowie zahlreiche Gigs im In- und Ausland. Im Moment arbeiten sie an ihrem 2017 erscheinenden Debut Album. Bis dahin stellen sie sich weiterhin dem generischen Kommerz-Pop entgegen und halten den Traum vom Rock ’n‘ Roll am Leben.

 

MARTIN GOLDENBAUM wurde in Waren an der Müritz geboren und wuchs in Malchow, einem kleinen Ort an der Mecklenburger Seenplatte, auf. Er stammt aus einer sehr musikalischen Familie und wurde in der Kindheit stark vom Rock’n’Roll der 50er und 60er Jahre geprägt. Später als Teenager beeinflusste ihn der Punkrock enorm. Am Donnerstag ist Martin bereits zum 6. Mal beim szenesoundsRADIO im Interview. Warum? Weil er einfach saucoole deutsche Texte schreibt und weil am 12. Septrember sein neues Album „Aktualisiert“

erschienen ist!

 

Zwischendurch und mittendrin hört Ihr wieder aktuelle Mugge, die von einigen Agenturen ständig beim szenesoundsRADIO einschlägt und Rock’n’Roll aus den Anfängen der 50er.

 

Diese Sendung läuft übrigens zum letzten mal auf den oben genannten Frequenzen.

Für ALEX Berlin wird ab dem 01. Oktober die nigelnagelneue eigene Vollfrequenz 91,0 MHz. eingerichtet.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close