JOB FREI

Der nach Jahren der Krise neu durchstartende Traditionskonzern aus Flensburg hat sich nach Abschluss des Insolvenzverfahrens in Be You umbenannt. Das verkleinerte Unternehmen setzt beim Neubeginn auf ein neues Image und beweist sofort Humor. In einer Stellenanzeige auf Stepstone sucht das Unternehmen nach einem Chief Dildo Officer.

Die Jahre der Krise könnten fürs Erste hinter dem einst größten Erotikhändler des Landes liegen. Nachdem die Beate Uhse AG Ende letzten Jahres Insolvenz anmelden musste, schien die Zukunft für das Traditionsunternehmen unsicher. Das Tafelsilber war verkauft, Chaos in der Führungsriege, eine verpasste Digitalisierung im Onlinehandel mit Erotikartikeln wie auch bei der Produktion von Pornofilmen und Unwägbarkeiten in den Bilanzen bedrohten den Fortbestand des Unternehmens.

Nun werden die Konturen der übrig gebliebenen, neu aufgestellten Gruppe deutlich. Der neue Hauptgesellschafter ist der ehemalige Gläubiger des Unternehmens, der Finanzinvestor Robus Capital. Unter seiner Führung sollen die Handelsmarken Beate Uhse, Adam & Eve sowie Pabo fortgeführt online wie stationär fortgeführt werden.

Für den Neubeginn sucht Be You für den Standort Köln gleich neues Personal. Auf Stepstone veröffentlicht das Unternehmen eine Stellenanzeige, in der nach einem Chief Dildo Officer gesucht wird. Die Stellenbeschreibung weist darauf hin, dass der lustig klingende Jobtitel eine Schlüsselposition im Unternehmen zwischen Einkauf und Logistik einnehmen soll. Wer sich bewerben will, klickt hier.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close