AUSLANDSREISEN STEIGEN

ITB Berlin und IPK International:

Anstieg bei Auslandsreisen der Deutschen


In den ersten acht Monaten des Jahres stiegen die Auslandsreisen der Deutschen um weitere zwei Prozent an – Reisen in die Türkei liegen stark im Trend – Überdurchschnittliches Wachstum bei Städtereisen – Bahnreisen, aber auch Flugreisen im Plus – ITB Berlin veröffentlicht die neuesten Trends zu den Auslandsreisen der Deutschen aus dem World Travel Monitor® von IPK International

 

Berlin, Dezember 2019 – Trotz des bereits sehr hohen Auslandsreisevolumens der Deutschen ist ein weiterer Anstieg um zwei Prozent zu verzeichnen. Nach starken Einbrüchen in den letzten Jahren erzielen die Reisen der Deutschen in die Türkei zweistellige Zuwachsraten. Städtereisen sind mit plus acht Prozent der Wachstumstreiber im Segment Urlaubsreisen, so die aktuellen Ergebnisse des World Travel Monitor® von IPK International. Der World Travel Monitor® basiert auf repräsentativen Interviews mit mehr als 500.000 Personen in über 60 Ländern weltweit und wird bereits seit mehr als 20 Jahren durchgeführt. Er gilt als größte kontinuierliche Studie zu globalen Reise-Trends.

 

Wachstum aus Deutschland
In den ersten acht Monaten 2019 sind die Auslandsreisen der Deutschen um zwei Prozent angestiegen. Dies ist mit den anderen west-europäischen Quellmärkten vergleichbar, liegt jedoch unter den aktuellen Wachstumsraten der Osteuropäer. Die dominierende Stellung Deutschlands als einer der wichtigsten Quellmärkte für Auslandsreisen bleibt unangefochten. Das Land ist nach den USA der zweitstärkste Auslandsreisemarkt weltweit und in Europa mit Abstand der größte.

 

Türkei wieder stark im Trend bei den Deutschen

 

Die wichtigsten Reiseziele der Deutschen liegen auch in den ersten acht Monaten 2019 innerhalb Europas. Nach den Rückgängen in den letzten Jahren kehren die Deutschen wieder verstärkt in die Türkei zurück. So legten die Reisen dorthin in den ersten acht Monaten des Jahres mit einem Plus von 14 Prozent überdurchschnittlich stark zu, wogegen die Reisen nach Spanien nur um zwei Prozent anstiegen.

Nicht im Trend bei den Deutschen lagen dagegen die Reiseziele Griechenland und Kroatien mit rückläufigen Besucherzahlen. Im Gegensatz dazu präsentieren sich die Nachbarländer Niederlande und Polen, die mit einem Plus von fünf bzw. vier Prozent einen deutlichen Besucheranstieg aus Deutschland im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen konnten.

 

Städtereisen boomen erneut

 

Analog zum europäischen Trend zeigt sich auch bei den Auslandsreisen der Deutschen wieder ein starker Trend zur Städtereise, die in den ersten acht Monaten 2019 ein überdurchschnittliches Wachstum von acht Prozent verzeichnet. Ebenfalls angestiegen sind die Sun & Beach-Urlaube mit einem Plus von drei Prozent. Dagegen zeigen Rundreisen mit einem Minus von vier Prozent einen klaren rückläufigen Trend. Auch der Sommer-Bergurlaub oder Ferien auf dem Land waren im Rahmen von Auslandsreisen weniger beliebt.

 

Anstieg der Bahnreisen

 

Bei der Wahl des Transportmittels setzten die Deutschen bei Reisen ins Ausland mit plus sechs Prozent in den ersten acht Monaten dieses Jahres vermehrt auf die Bahn. Auslandsreisen mit dem Flugzeug sind mit plus vier Prozent zwar schwächer, aber ebenfalls angestiegen. Das Wachstum bei Bahn und Flug ging auf Kosten der Straße.

 

Positiver Ausblick für 2020

 

IPK International prognostiziert für 2020 ein Wachstum für die Auslandsreisen der Deutschen von zwei Prozent und damit eine Fortsetzung der positiven Nachfrage-Entwicklung nach Auslandsreisen. Diese Prognose basiert auf dem „World Travel Confidence Index“ von IPK International, der im Rahmen des World Travel Monitor® die Reiseabsichten für die nächsten zwölf Monate erhebt.

 

Weitere valide Trendergebnisse zur Entwicklung des Reisejahres 2019 veröffentlicht die ITB Berlin in den nächsten Trendpressemitteilungen. Die endgültigen Ergebnisse des World Travel Monitor® für das Gesamtjahr 2019 sowie Prognosen für 2020 stellt Rolf Freitag, CEO von IPK International, auf dem ITB Future Day am 4. März im Rahmen des ITB Berlin Kongresses vor.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close