ROYAL THUNDER

Smalltalk mit Miny Parsons und Josh Weaver von ROYAL THUNDER

 

WICK ist bereits das dritte Album der Band aus dem Staat in dem Coca Cola fließt, Atlanta Georgia. Das gelungene Album erschien auf Vinyl als Doppelalbum in blauem Vinyl. Eine passende Farbe für musikalische Freiheit, die sich die Band immer wieder gerne nimmt. Irgendwo zwischen klassischen Rockmelodien, gepaart mit Psychedelic Ausflügen und schön schrillen Gitarren zeigt sich die Formation mit ihrem, bis dato, besten Album. Anna Lena Riedel traf Miny und Josh bei Gibson Guitars in Berlin und sprach mit ihnen über Vinyl und etwas mehr.

 

C&D:   Euer neues Album „Wick“ ist im April erschienen. Was denkt ihr persönlich darüber?

Miny:   Ich persönlich bin froh, dass wie wir es fertiggemacht haben. Ich finde es schön auf etwas zu schauen und glücklich damit zu sein. Es hat sich nichts an der Art und Weise, wie wir Musik machen, schreiben und wie sie klingt geändert. Wir gehen immer noch unseren Weg zusammen und ich hoffe, dass wir noch lange gemeinsam Musik machen werden.

Josh:    Ja, wir sind sehr stolz darauf, wie es geworden ist und können es kaum erwarten es live zu spielen.

C&D:   Erzählt mir etwas über das Albumcover.

Josh:    Es ist wie heiß und kalt. Man sieht das Feuer im Hintergrund und davor den Diamanten im Rauch, jeden Moment bereit um zu explodieren. Es war einfach die beste Art und Weise das Album in einem Cover zu beschreiben. Wir haben uns mit dem Künstler getroffen und mit ihm gesprochen, ihm vorherige Cover gezeigt und das ist, was er daraus gemacht hat.

Miny:   Das coolste daran war, dass ich im gemailt habe, wie ich das Album sehe und wie es die Band sieht. Und das ist was er daraus gemacht hat. Es ist cool zu sehen wie ein anderer Künstler meine Worte interpretiert und sich so ausdrückt.

C&D:   Euer Album ist auch auf Vinyl erschienen. Merkt ihr, dass wieder mehr Leute Vinyl kaufen?

Josh:    In den USA haben wir es gemerkt, ja. Dort verkaufen wir die Vinyl schneller als die CD.

Miny:   Ich weiß nicht genau, wie es in Europa aussieht. In Italien haben mir Fans erzählt, dass es sehr teuer ist, Musik aus Amerika auf Vinyl zu kaufen.

C&D:   Wie ist die Musikszene in eurer Heimatstadt?

Miny:   Man kann jede Musik hören, die man möchte. Es gibt eine riesen Auswahl. Es gibt eigene Viertel, in denen bestimmte Genre gespielt werden. Es gibt große und kleine Lokation und man kann 7 Tage die Woche Konzerte besuchen.

C&D:   Habt ihr noch etwas, was ihr unseren Lesern mit auf den Weg geben möchtet?

Josh:    Wir sind aufgeregt, nach so langer Zeit wieder in Europa zuspielen. Wir freuen uns, dass unsere Fans uns Supporten und hoffen noch weitere dazu zugewinnen. Checkt unsere Band ROYAL THUNDER einfach mal aus, ich hoffe sie gefällt euch.

Miny:   Ich möchte den Fans danken, die uns von Anfang an begleiten. Ich hoffe, dass wir andere Menschen inspirieren, so wie mich andere Künstler etc. inspiriert haben.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close