IM GESPRÄCH

ACHIM REICHEL – wenn sich der Kreis schließt

 

Was soll man über einen Mann schreiben, der mit den ROLLING STONES und den BEATLES auf Tour war. Ein Mann, der alles durch hat und immer erfolgreich Musik gemacht hat. Als Beat-Musiker, als Psychedelic Musiker, als Schanti Sänger und als einer der besten und erfolgreichsten deutschsprachigen Musiker. Über solch einen Musiker kann man nur noch ein Buch schreiben, alles andere wäre nicht angemessen.

Aktuell hat ACHIM REICHEL eine „Best of“ veröffentlicht und dies auch als eine liebevoll gestaltete Vinylbox mit vier Scheiben. „Das Beste“, so der Titel, wurde auf vier LPs verteilt und stellt einzelne Schaffensphasen von Achim Reichel zusammen. Ein Booklet im LP-Format gibt Einblick in die künstlerische Idee der Zusammenstellung. Wie sehr man sich hier Gedanken gemacht hat erkennt man, wenn man die Reihenfolge von CD und Vinyl vergleicht. Diese ist sehr unterschiedlich und wirkt so auch anders beim Hören. So viel Liebe zum Detail habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Das nahm PURE VINYL&CASSETTE Chefredakteur Andreas Werner zum Anlass ein reines Vinyl Interview mit ACHIM REICHEL zu führen.

 

 

PV&C: Als Du mit den Rattles begonnen hast und auch zu Beginn deiner Solokarriere, wurde ausschließlich auf Vinyl und auch Kassette veröffentlicht (mal von den Tonbändern abgesehen). Welche Beziehung hast Du persönlich heute zu Vinyl und Kassetten?

 

Achim: Mit Vinyl hat für mich alles angefangen. Zu einer Zeit da es noch etwas rituelles hatte, die Scheibe aus der Hülle zu nehmen, einmal vorsichtig drüber zu pusten und mit beiden Händen am Außenrand haltend auf den Mittelkern des Plattentellers zu platzieren und in Erwartung des Musikeinsatzes zu erleben wie der Tonarm zunächst mit einem warmen Geräusch aufsetzte. Der Musik zu lauschen und sich dabei an der 30 x 30 cm Plattenhülle, im Glücksfalle sogar mit bedruckten Innenseiten, weiden zu können, gab dem Ganzen eine sinnliche Komponente. Kassetten waren für mich immer ein untergeordnetes Medium, bestenfalls gut um Musik im Auto zu hören.

 

PV&C: Aktuell hast Du eine „Best of“-Veröffentlichung auf den Markt gebracht. Wie bist Du an die Zusammenstellung der Songs gegangen?

 

Achim: Die Songs, die einst die Charts gesehen haben, gehören dazu, aber auch Songs in Überlänge (z.B.: “Regenballade“ oder “Pidder Lüng“) gehören zum Besten. Sogar einige Live-Versionen sind dabei, denn an echten Sternstunden ist meist ein Publikum beteiligt.

 

PV&C: Das Design der 4-Vinyl Box ist sehr gut geworden und liebevoll ausgefertigt (gefütterte Innenhüllen/Booklet etc.). Warst Du in das Design und die Ausfertigung der Box involviert?

 

Achim: Ich bringe mich immer wieder gern mit ein, wenn es um Gestaltung und Ausfertigung geht. Dass acht Plattenseiten notwendig wurden, wofür zwei CDs ausreichten bedeutete eine besondere Herausforderung was Ablauf und Zusammenstellung der Stücke anbelangte.

 

PV&C: Glaubst Du der Musikmarkt hätte sich anders entwickelt, wenn man dem Vinyl, neben der Einführung der CD, mehr Platz eingeräumt hätte?

 

Achim: Es war nur eine Frage der Zeit. Leider ist mit Einführung des Digitalen die Musik auf Dateigröße geschrumpft und damit weitgehend ihrer Körperlichkeit beraubt worden.

 

PV&C: Sammelst Du selbst noch Vinyl?

 

Achim: Meine Sammlung von ca. 2000 Vinyl-Scheiben befindet sich, gleich einer Bibliothek, in einem eigens dafür hergerichteten Raum.

 

PV&C: Wenn Du zurück blickst, welches Album in Deiner Karriere ist Dein persönliches Lieblingsalbum und warum?

 

Achim: Da gibt es zwei. Eins heißt “Regenballade“ und das andere “Blues in Blond“.

 

PV&C: Du hast künstlerisch fast alles gemacht, was man sich an kreativer Entfaltung denken kann. Gibt es für Dich noch einen künstlerischen Traum, den Du Dir erfüllen möchtest?

 

Achim: An einem unerfüllten und möglicherweise letzten künstlerischen Traum arbeite ich gerade. Es ist das Schreiben meiner Autobiografie ohne dafür einen Ghostwriter in Anspruch zu nehmen.

 

Vielen Dank

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close