COLLES ALBUM

Moderner Alternative Rock mit soliden Grooves – inspiriert durch die Foo Fighters – und ein Touch von Punk, den die Band in ihren Liveshows hemmungslos auslebt: Das sind GREYBEARDS. Attitude Recordings erkannte das Potenzial der jungen Musiker und brachte das Debütalbum der Schweden, “Longing To Fly”, im Jahr 2015 in ihrem Heimatland heraus, um wenig später auf Tour ganz Europa damit zum Feiern zu bringen. Mit jeder Show, die einen weiteren Club zum Beben brachte bis der Schweiß von der Decke tropfte, verbreitete sich GREYBEARDS’ Ruf als sensationeller Live-Act weiter. Nachdem die Band erstmals auch große Bühnen in China rocken durfte, kehrte sie nun zurück, um das zweite Album “For The Wilder Minds” in den Studios Sound Society und Sound Control Sweden mit Produzent Chips Kiesby (The Hellacopters, Crucified Barbara, Bonafide) und Co-Produzentin Regina Wallmark aufzunehmen.

Greybeards Cover

   Hier die Tracklist:

1. Fast Asleep*
2. One In A Billion*
3. Come Undone
4. Insane
5. Beautiful Things
6. Free
7. You Struck Me
8. Cold December
9. Peace Of Mind*
10. The Nerve
*Anspieltipps

Von groovigem Retro-Grunge mit nachdenklichen Lyrics über Wut, Trennungen aber auch über Liebe und Hoffnung, wie in “Peace of Mind” bis hin zu Tracks mit dreckigen, verzerrten Riffs, die jeden Gitarrenfan zum Headbangen zwingen, bleibt in “For The Wilder Minds” kein Wunsch offen. “This is where we try to sound as cool as Billy Talent and as powerful as Architects, all trapped in a garage with only first-generation Chernobyl-deer to eat and Jägerbombs to drink” ist das Statement der Band zum Song “One In A Billion”, das sowohl die Inspiration gestandener Rock-Größen als auch moderner, frischer Einflüsse perfekt widerspiegelt. Die vier Schweden lernten sich in der Highschool kennen, kamen aus der Punk- und der Hardcore Szene und fingen früh an, zusammen Musik zu machen. Offiziell formte sich die Band, als sie zum ersten Mal zusammen auf einem Schulkonzert “Best of You” von den Foo Fighters spielten und damit später sogar eine Talentshow gewannen. Obwohl alle vier Bandmitglieder erst Anfang 20 sind, lässt “For The Wilder Minds” ein erstaunlich hohes Maß an musikalischer Reife erklingen, die von Musikern typischerweise erst durch jahrelange Studio-, Tour- und Lebenserfahrung erreicht wird. Mit “Fast Asleep” startet das Album mit Kritik an der digitalisierten Welt, die dem Menschen das Leben als Individuum immer schwerer macht und den Kampf für eine bessere Zukunft. GREYBEARDS stehen für provokante Texte über zeitgemäße Konflikte und kommunizieren ihre Ansichten schonungslos und authentisch. Die Band setzte sich zu Beginn des Projekts zwei Ziele: Es sollten zehn “suuuuper-good rock songs” werden und ein in sich stimmiges Album, das den unverfälschten und originalen GREYBEARDS-Sound formt.

“For The Wilder Minds” ist die zum Leben erweckte Erfüllung dieser Ziele, das Ergebnis einer erstklassigen Kombination von Einflüssen unterschiedlich geprägter Jahrzehnte, künstlerischem Know-how und riesigem Enthusiasmus der vier Musiker, die ihr Handwerk leben, und lässt auf eine große Zukunft von GREYBEARDS hoffen.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close