STUDIE ZUM EROTIKMARKT

Im Herbst 2019 führte Stripchat eine bahnbrechende Studie zum deutschen Erotikmarkt durch und befragte fast 1000 Deutsche zu ihrem Verhältnis zur Erotik, einschließlich traditioneller Pornografie und Live-Unterhaltungs-Cam-Sites. Anschließend wurden die Daten lokal und weltweit mit vorhandenen Daten verglichen.

GENERATION CAM

Deutsche Nutzer sind jünger, vielfältiger und geben mehr aus als vorherige Generationen.

Fast die Hälfte des Live-Cam-Publikums in Deutschland ist jünger als 24 Jahre und fast 70% sind jünger als 34 Jahre. Die 18-24-Jährigen machen 44,3% des Cam-Publikums aus, während die unter 34-Jährigen 69,3% des Gesamtpublikums ausmachen. Die über 65-Jährigen machen nur 1,6% aus.

wie alt bist du?

Verglichen mit einer kürzlich von der Tube-Site xHamster durchgeführten Studie deutscher Verbraucher ist der Unterschied enorm. Nur 18,6% der Tube-Besucher sind unter 24 und 45% unter 34.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Pornoseiten sprechen Cam-Sites zunehmend jüngere Deutsche an. Eine Social-Media-Umgebung mit vielen Live-Streaming-Diensten wie Skype, Apple FaceTime und Twitch hat die Erwartungen jüngerer Verbraucher an Websites für Erwachsene verändert.

Eine Umfrage unter deutschen Nutzern bestätigt einen weltweiten Trend. Diejenigen, die Live-Streaming-Cam-Sites mögen, sind bedeutend jünger als diejenigen, die Websites auf Tube- oder Abo-Basis verwenden. Wenn die jüngere Generation älter wird, wird es mehr interaktive Erlebnisse erfordern als passives Betrachten. Dies wird nicht nur den deutschen, sondern den weltweiten Markt verändern.

Erhöhte Ausgabenbereitschaft

Die konventionelle Weisheit, dass junge Deutsche nicht für Pornografie bezahlen, wird umgekehrt. Eine neue Generation erwachsener Unterhaltungskonsumenten ist zunehmend bereit, Geld für Live-Cams auszugeben.

Von denjenigen, die sich Kameras ansehen, geben 53% der unter 24-Jährigen an, Geld für Live-Cams auszugeben, gegenüber nur 41%, die angeben, Geld für traditionelle Pornografie auszugeben. Erstaunliche 7,9% der unter 24-Jährigen geben mehr als 1000 Euro im Monat aus.

Erstaunliche 7,9% der unter 24-Jährigen geben mehr als 1000 Euro im Monat aus an Porno

DEUTSCHE FRAUEN UND CAMS

Ein ähnlicher Trend zeigt, dass deutsche Frauen mit 58% höherer Wahrscheinlichkeit Live-Cams genießen als traditionelle Pornografie. 9,7% der Befragten der Live-Sex-Studie gaben an, dass es sich um Frauen handelt, im Gegensatz zu nur 6,1% der Befragten der xHamster-Tube-Seite.

frauen und porno

(Der tatsächliche Prozentsatz der deutschen Frauen, die diese Websites besuchen, ist viel größer – die Anzahl der Live-Cam-Nutzer liegt bei über 20%. Derzeit greifen Frauen jedoch noch nicht so häufig auf die Website zu wie Männer und haben daher insgesamt weniger an der Studie teilgenommen.)

Wie junge Deutsche geben auch deutsche Frauen viel häufiger Geld für hochwertige Live-Cams aus. Über 46,5% der Frauen geben monatlich mehr als 100 Euro für Live-Cams aus, gegenüber 19,7% der Männer. Erstaunliche 31,4% der deutschen Frauen geben mehr als 1000 Euro aus, gegenüber nur 4,12% der Männer.

Obwohl sie derzeit ein kleineres Marktsegment bilden, sehen wir, dass sich dies ändert. Die Zukunft ist weiblich!

WAS SEHEN SICH DEUTSCHE AN?

Die Deutschen schauen sich fast den gleichen Inhalt wie der Rest der Welt an, aber wenn sie die Wahl haben, deutschen Content.

MILF und Teenager haben weiterhin Vorrang bei deutschen Konsumenten und liegen in der Spitzengruppe, die von über 53,3% der Deutschen, die sich mit Erotik-Inhalten beschäftigen, als Favorit eingestuft wird.

In der Frage nach den 5 beliebtesten Kategorien bevorzugen Deutsche:

  • Live Cams (48.4%)
  • Lesbisch (41.5%)
  • Amateur (40%)
  • Public Sex / Sex in der Öffentlichkeit (27.5%)
  • Inzest (16.3%)

5 beliebtesten Porno Kategorien

Dennoch sind einige Kategorien in bestimmten Regionen beliebter als in anderen.

Baden-Württemberg MILF
Bayern Teen
Berlin Live Cams
Brandenburg Teen
Bremen Teen
Hamburg MILF
Hessen MILF
Niedersachsen Live Cams
Mecklenburg-Vorpommern Live Cams
Nordrhein-Westfalen MILF
Rheinland-Pfalz MILF
Saarland MILF
Sachsen Teen
Sachsen-Anhalt MILF
Schleswig-Holstein Teen
Thüringen Teen

Stripchat fragte die User auch, ob sie deutsch produzierte Pornografie den Pornos aus anderen Ländern vorziehen würden. 55% der Befragten gaben an, das Herkunftsland der Pornografie oder des Darstellers sei ihnen egal, während 30% angaben, in Deutschland produzierte Inhalte zu bevorzugen.
Deutsche Pornos
In einigen Regionen werden deutsche Inhalte jedoch eher bevorzugt.

  1. Brandenberg (44.4%)
  2. Niedersachsen (42.5%)
  3. Mecklenburg-Vorpommern (42.1%)
  4. Sachsen-Anhalt (34.6%)
  5. Nordrhein-Westfalen (33.5%)

Andere Regionen lehnen dagegen deutsche Pornos ab. Unten die Zahlen der Bundesländer,
die Pornos aus anderen Ländern bevorzugen:

  1. Bremen (29.4%)
  2. Hamburg (26.7%)
  3. Berlin (20.3%)
  4. Saarland (20.0%)
  5. Baden-Württemberg (18.3%)

DEUTSCHE SORGEN SICH UM SEX

Die Deutschen zeigen mehr Besorgnis über ihre Gewohnheiten in Bezug auf
Erwachseneninhalte, was zu einem verstärkten Wunsch führen kann, Material auf
Regierungsebene zu zensieren.

Während das Land sexuell gesehen fortschrittlich ist, äußerten sich viele Deutsche besorgt oder beschämt über die Art von Inhalten für Erwachsene, die sie sahen. Ungefähr 47% der deutschen Cam-Zuschauer gaben an, dass sie sich zumindest gelegentlich für die Art der von ihnen angesehenen Inhalte schämen.

Porno ist nicht Peinlich

Die Einwohner Berlins und Hamburgs zeigten sich am ehesten verlegen über die Art der von ihnen angesehenen Inhalte, während Sachsen und Brandenburg am wenigsten besorgt waren.

Darüber hinaus gaben 16,7% der Deutschen an, dass das Anschauen von Cam-Shows Probleme in ihrer Beziehung verursacht habe.
Probleme in Beziehung durch Porno
Saarland, Bremen, Hamburg und Berlin haben am häufigsten angegeben, Probleme in ihrer Beziehung durch ihr Sehverhalten zu haben.

ZENSUR

Schockierende 17% der deutschen Cam-Nutzer sind der Meinung, dass die Regierung die Inhalte für Erwachsene weiter einschränken sollte. Der Wunsch, staatliche Zensoren einzusetzen, um den Zugang zu Inhalten für Erwachsene einzuschränken, war in den deutschen Regionen am deutlichsten zu spüren, in denen die Art der von ihnen angesehenen Inhalte am peinlichsten war. 36,76% der Berliner und 36,67% der Hamburger befürworten mehr staatliche Beschränkungen.

staatliche Beschränkungen Porno
TECHNOLOGIE

Obwohl es keine Überraschung ist, dass die Erwachsenenunterhaltung auf Smartphones umgestellt wurde, ist die Geschwindigkeit, mit der dies geschehen ist, schockierend. Nur ein Drittel der deutschen Verbraucher nutzt einen Desktop, um Live-Cam-Shows anzusehen. Mehr als die Hälfte der deutschen Cam-User (54,7%) nutzt ein Smartphone, um sich Cam-Shows anzusehen, weitere 10,9% nutzen ein Tablet.

Porno und Technologie

Die Kluft ist bei jüngeren Generationen noch größer. Nur 18,7% der Deutschen unter 24 Jahren nutzen einen Desktop, um Kameras anzusehen, und 71,7% nutzen ein Smartphone. Mit zunehmendem Alter dieser Bevölkerung werden Desktops – einst die vorherrschende Art des Konsums von Erwachsenen – wahrscheinlich immer unwichtiger.

Wenn die Benutzung zum Smartphone wandert, tut es auch die Produktion. Mobiltelefonformate, -orientierung und -nachrichten werden zunehmend zum Standardmodus des Marktes.

EMPEHLUNGN

Für eine gesunde, florierende Adult Community sollten Adult-Produzenten in die
Zukunft blicken.

  • Der deutsche Erotikmarkt sollte sich stärker auf interaktive Liveshows als auf traditionelle Pornografie konzentrieren. Nach einem Jahrzehnt des Niedergangs hat die neue, jüngere Generation von Zuschauern die Bereitschaft gezeigt, viel Geld auszugeben, wenn ihnen ein einzigartiges Erlebnis geboten wird.
  • Der deutsche Markt sollte Frauen als Konsumentinnen ernst nehmen. Sie verlangen mit größerer Wahrscheinlichkeit qualitativ hochwertige Inhalte und sind viel eher bereit, dafür Geld auszugeben. Eine kürzlich von xHamster durchgeführte Umfrage ergab, dass Frauen bis Ende 2019 über 30% des gesamten Erwachsenenmarktes ausmachen werden. Allerdings werden sie nur von wenigen Unternehmen
    berücksichtigt.
  • Lokale Inhalte werden sowohl in Deutschland als auch in anderen Ländern verkauft. Da eine professionelle Produktion nicht immer in jedem Land möglich ist, müssen wir lokale Künstler und Amateurproduzenten stärken und ermutigen, wenn unsere Märkte gedeihen sollen. Diejenigen, die sich nur auf die USA oder die globalen Märkte konzentrieren, lassen Einnahmen auf dem Tisch.
  • Mobile Technologie ist die Zukunft. Erwachsene Unternehmen müssen darauf verzichten, dass Sendungen für Mobilgeräte funktionieren. Sie müssen verstehen, dass Mobilgeräte der Standarddevice sind, sowohl für den Verbrauch als auch für Produktionen.
  • Ein erheblicher Prozentsatz der Benutzer hat Konflikte in Bezug auf Sex und Sexualität. * Die Erotikbranche hat die Verantwortung und den Anreiz, denjenigen zu helfen, ihre Gefühle zu verstehen und Probleme wie religiöse Scham zu lösen. Diejenigen, die am ehesten Konflikte spüren, möchten am ehesten erwachsenes Material blockieren oder zensieren.

Für weitere Informationen, detaillierte Daten oder benutzerdefinierte Grafiken oder Grafiken wenden Sie sich bitte an Max Bennet- VP of New Media – max.bennet@stripchat.com. (Only in English please)

stripchat trendbericht pdf

 

*Stripchat hat kürzlich innovative Therapeutensitzungen für Cam-Zuschauer in den USA gestartet, um sie mit wissenschaftlichen, nicht wertenden Informationen über Sex und Sexualität zu verbinden. Die Resonanz war beachtlich, und basierend auf den Ergebnissen dieser Studie ist eine Ausweitung des Programms auf Deutschland gerechtfertigt.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close