WE`VE GOT THE MUSIC

SOUTHERN AVENUE – Berlin, Quasimodo

 

Gerade erschien das neue Album der US-Formation um Blues Youngster Ori Naftaly, der junge Israeli dessen eigenes Debüt mächtig für Aufsehen sorgte am Blueshorizont. Zusammen mit Tierinii Jackson, ihrer Schwester Tikyra und Keyboarder Jeremy Powell erschien nun „Keep on“, ein Album wie ein Blues`n Soul Tornado. Genauso fegt auch Sängerin Tierinii über die Bühne. Ihre langen roten Haare, passend in rot das Mikrofon, wirbeln ununterbrochen und sie schafft es doch wirklich die Anwesenden zum Tanzen auf der Tanzfläche zu animieren. Ein seltenes Bild im Quasimodo, ein seltenes Bild überhaupt bei einem Konzert – doch hier gehen alle aus sich raus, so auch die Musiker. Drummerin Tikyra ist ein Tier an ihrem Instrument und erinnert mich an SHEILA E in ihren besten und wildesten Zeiten. Der Meistro Ori geht es etwas entspannter an, doch seine flinken Finger verzaubern genug, da muss er selbst nicht noch agieren. Das Gitarrenspiel ist reine Hexerei und fügt sich in jeden Song, improvisiert und verzückt selbst die Damen im Publikum. Keyboarder Jeremy ist eine Nummer für sich und erinnert an die Gospelzeiten der Blues Brothers, während Tourbassist Gage Markey im Hintergrund seinen Bass zupft und dunkel schwarzes Bluesfeeling verbreitet. Sie sind laut und das macht es auch aus, laut und soulig, kraftvoll und mitreißend – SOUTHERN AVENUE ist ein Geheimtipp in unseren Landen und das Berlin Konzert war ihr erstes auf deutschem Boden.  Hoffentlich sehr bald mehr.

Fotos: c-williams

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close