SCHOOLGIRLS ON THE RUN

THE ACES – Berlin – Musik & Frieden

 

Sie sehen aus wie vier Collage Girls, die gerade dem Proberaum entflohen sind und ihrer ersten Abschlußbälle spielen. THE ACES, das sind Cristal, Alisa, Katie und Petty, stammen aus Utah und spielen seichten, teenie-orientierten Girlspop, wie einst die BANGLES. Zahlreiche sing-a-long Tracks und viele leichte Melodien machen ein Repertoire aus, das auf eine breite und Radio-orientierte Masse ausgerichtet ist. „Für uns ist es ein großer Mittelfinger an alles, was von einer Frauenband erwartet wird“, haben die Mädels gesagt, machen tun sie aber genau das: niedlich aussehen und so den leichten Gitarrenpop verkaufen den sie in der Lage sind zu spielen. Und wenn sie alle vier nicht so süß aussehen würden, wäre es auch kein Thema für ein Label, wie in dem Fall red bull.

So war dann auch das Publikum, viele junge Mädchen, ein paar schwule Jungs und alle konnten die „lalala“- Refrains textsicher mitsingen. Nett, aber eben auch nicht mehr.

Fotos: c-williams

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close