RISING IN BERLIN

VITJA – Berlin, Columbia Theater

Es hat sich nichts verändert, VITJA werden immer noch von allen möglichen Journalisten in verschiedene Schubladen gepackt und Sänger David Beule sprengt diese just eine Sekunde später. „Schubladen, wer braucht das?“, ist sein klares Statement. Auch live kann man gerne den Versuch unternehmen, aber es wird keinem gelingen und das ist auch gut so. Die einzige Schublade die passt ist „Geile Musik“. VITJA waren in diesem Jahr schon auf Headliner Tour und stoppten im Privatclub. Jetzt waren sie als Support auf Tour und konnten die große Bühne im Columbia Theater bespielen. Vor allem für Frontmann David war das ideal, denn er braucht den weiten Auslauf, muss sich von rechts nach links bewegen können und sucht immer wieder den Kontakt zum Publikum in den ersten Reihen, um dann in der nächsten Sekunde, wie MILES DAVIS, den Fans den Rücken zu kehren und zurück in seine ängstliche Phase zu fallen. Die Musiker Vladimir, Mario und Daniel unterstützen ihn in jeder Hinsicht und liefern ein so kompaktes Metalpaket, dass einfach jeder Fan mitgerissen wird. VITJA ist eine Band von der wir noch sehr viel zu hören und zu sehen bekommen.

Fotos: c-williams

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close