OHREN AUF

OHRENFEINDT im BiNuu

St. Pauli zu Gast in Berlin geht nicht immer gut. Gut geht es aber wenn nicht 11 Freunde am Start sind, sondern nur drei. Dann kann man davon ausgehen, dass OHRENFEINDT zu Gast sind und den gemieteten Club in Schutt und Asche legen. So auch im Berliner BiNuu Club zum Jahresausklang, genau richtig für alle die noch einmal gute Musik hören wollten in Kombination mit Schwitzen, Mitsingen und Bier trinken. Chris, Keule und Andy waren in bester Laune, auch wenn ihrem Tourbus vor dem Laden ein blöder Berliner in die Karre gefahren ist und dann auch noch Fahrerflucht begonnen hat. Die Fans können ja nichts dafür!

Die Kölner von LENDGOLD, eigens von Chris & Co ausgewählt bestritten das Vorprogramm und konnten mit ihrer Mischung aus NDH und Rock-Pp Einflüssen die Menge überzeugen und vor allem gut anheizen. Doch jeder Anheizer ist nur so gut wie die Temperatur im Laden und so bedurfte es schon der drei St. Pauli Ritter um den Laden richtig zum Brenne zu bringen. Um 20:15 ging es los, voll auf die Ohren und straight to hell. Die Band rockte ohne große Pausen, fegte erst einmal alles aneinander gereiht durch die Kanäle und begeisterte das Publikum wie vor knapp einem Jahr im Privat Club.

Neue Songs gab es noch keine, aber dafür eine Menge aus der Trickkiste, also aus den letzten Alben. Großen Respekt zollte Chris wieder den anwesenden Rollstuhlfahrern, ließ seine Unterstützerprojekte nicht aus dem Auge und Andy glänzte mit einem brillanten Drumsolo. Keule, begnadeter Gitarrist vor dem Herrn, schruppte die goldene Gibson ohne Gnade, mal vor der Brust, am hinterm Kopf, einfach bester Rock`n Roll und Fans die man sich wünscht.

Nach knapp 2 Stunden war Ende und in den Gesichtern der Anwesenden war nur „Heiterkeit“ zu sehen – see you soon Chris & Co.

Fotos: c-williams

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close