LONELY THE BRAVE

LONELY THE BRAVE haben gerade ihr neues Album auf den Markt gebracht, da stehen sie auch schon in den Clubs der wichtigsten Städte und rocken das Programm live durch die Boxen.

Am  Freitag war es in Berlin soweit. Im Musik & Frieden standen zuerst BAMBY SLAUGHTER auf der Bühne und gaben sich Mühe ein wenig Stimmung aufkommen zu lassen. Doch die harte Fangemeinde erschien erst zum Showbeginn von LONELY THE BRAVE um 21.00Uhr. Die hatten dann ein leichtes Spiel. „Radar“ war der Opener, der sofort den Funken überspringen ließ, gefolgt von „Black Mire“. Vor allem Mark Trotter (mit dem wir am Vortag noch ein Interview führen konnten) und Bassist Andrew Bushen fegten über die Bühne, um dem immer noch schüchternen, aber dennoch sympatischen, Sänger David Jakes seine Ruhe nahe dem Drumkid zu geben.

„Backroads“ gab allen Anwesenden, bei gefühlten 40Grad, den letzten Gnadenschuss und die Zugaben „Black Saucers“ und „The blue the green“ setzten dann einen drauf. Ein starkes Konzert an einem super heißen Tag in Berlin.

Fotos: c-williamsDSC02080_1DSC02082_1DSC02084_1DSC02118_1

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close