FEELS LIKE HEAVEN

Zum ersten Mal kamen INHEAVEN als Headliner auf Europa Tour. Mit dem ersten, selbstbetitelten Debutalbum im Gepäck ging es nach einer umjubelten Köln Show ins Berliner Musik& Frieden. Die Band ist der große Geheimtipp und so war es auch nicht verwunderlich, dass Jamie Casanova von den STROKES die Band auf sein eigenes Label genommen hat. Im Musik&Frieden ging es nach einem kurzen Support Act gegen 21.00 los. Das Intro „In heaven“ aus dem Soundtrack des skurrilen Soundtracks zu „Eraserhead“ ist schon genial, immerhin hat sich die Band daraufhin so genannt. „Bitter town“ gefolgt von „Stupid things“ startete das Set und die Band spielte das ganze Album, somit auch alle Singles.

Live ist die Band extrem energiegeladen und harmoniert als Einheit. Bei der Menge an Gigs, die die Band zur Zeit absolviert, verwundert das auch nicht. In der Hoffnung das spricht sich rum, sollte es auch im kommenden Jahr ein volles Haus geben. Spitze!

Fotos: c-williams

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close