DO YOU REMEMBER

KROKUS 1981

 

Wir schreiben das Jahr 1981. APRIL WINE veröffentlichen Ihr Album „ The nature oft he beast“  und die Importrocker aus der Schweiz KROKUS haben ihr neues Album „ Hardware“ bei der Ariola veröffentlicht. Die Band hatte gerade durch Ihr 1980er Album „Metal Rendez-Vous“ für Aufsegen gesorgt und alle Metalfreunde mobilisiert, die das damals dritte Studioalbum „Pay it in metal/Pain killer“ für zu „lasch“ empfunden haben.

Jetzt sagten sich die Schweizer, um Marc Storace und Chris von Rohr, zur Tour an und zwar zusammen mit den Kanadiern APRIL WINE, die für die Fans damals als schier unerreichbar galten (weil Canada).

Auch in Berlin machte das mächtige Doppel damals halt und zwar im Metropol, heute leider zu einer Juppie Disco verkommen. Im Metropol spielte damals eigentlich alles was Rang und Namen hatte und so gaben sich dort NILS LOFGREN, SIOUXSIE & THE BANSHEES, TOYAH, THE JAM, SLAYER, MOTÖRHEAD, LOUDNESS, SAXON u.a. die Backstage Klinke in die Hand.

Das Co-Headlining Package KROKUS, APRIL WINE, die sich jeden Abend abwechselten, weil es ein Co-Headlining im eigentlichen Sinne noch gar nicht gab, sorgte für ein ausverkauftes Haus – wie fast alle Metalkonzerte damals.

APRIL WINE waren solide und begeisterten vor allem mit ihrer Vierer-Gitarren-Metal-Kette. KROKUS dafür hatten so viel Energie, dass man Marc ansah wie gerne er ins Publikum gesprungen wäre. Es gab ein tolles Metalkonzert mit allen Hits und super Einlagen wie dem Gitarrespielen auf dem Rücken – das war schon was Besonderes damals.

Text: Steven Hanx

Fotos: Andreas Werner

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close