BORN AGAIN

FARMER BOYS – Berlin, Columbia Theater

 

Auch wenn sie nie richtig weg waren, sie waren eben nicht da und vielen hat die Band um Frontmann Matze und Mega Gitarrist Alex einfach gefehlt. Dieses Gefühl muss bei den Musikern angekommen sein und so begannen beide an neuem Songmaterial zu arbeiten. „Born again“ war Ansage und Auferstehung in Einem und erfolgreich, mit fetten Chartpositionen, dazu. Aber wie fitt sind Matze & Co auf der Bühne? Ohne Support auf eine, nennen wir es mal „Wieder da“-Tournee zu gehen ist selbstbewusst.

Mit einem fetten zwei Stunden-Set geht es dann um 20:30 auf die Bühne. Neben Matze und Alex hat sich auch Gründungsmitglied Ralf Botzenhart wieder am Bass eingefunden, was den originalen Spirit wieder zusammen bringt. „Cosmos“, „Faint lines“, „Fiery skies“ die Marschrichtung ist klar – es gibt voll auf die Ohren und die Fans lieben es. Matze genießt jeden Klatscher, all den Jubel nimmt er auf wie ein Opernstar, mit breiten Armen und an manchen Stellen sichtlich verzaubert. Alex zeigt was für ein genialer Gitarrist er ist und brennt, wie das früher so Gang und Gebe war, ein schönes Gitarrensolo ab. Danach folgt „Stay like this forever“, klar kann ich mir vorstellen. Aber auch die neuen Musiker Richard Duee am keyboard und Timm Schreiner am Schlagzeug geben einen tollen Background ab, wobei Timm sauber und dennoch mit aller Härte, mit Klick spielt, ich habe gestaunt. Es sind wirklich 120 Minuten geworden und „Here come the pain“ und „Born again“ bilden einen gelungenen Schluss. Die Band ist geplättet und das von Berliner Publikum, klasse Show bis bald.

Fotos: c-williams

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close