BEEINDRUCKENDER SUPPORT

Als Support für SKUNK ANANSIE fungierte ein wildes Duo auf der Bühne, welches bei Musikerkollegen bereits für Aufregung und Jubel sorgt, für den normalen Musikkonsumenten aber noch relativ unbeschrieben daher kommt: THE PEARL HARTS aus London. THE PEARL HARTS sind Kirsty Lowrey und Sara Leigh Shaw und ich sage mal vorsichtig, die füllen das Astra in zwei Jahren allein. Heute gaben sie den Support und wir mussten unbedingt wegen dieser Band das Astra aufsuchen, denn um die Qualitäten von SKUNK ANANSIE müssen wir Euch nicht informieren, das tun die anderen Magazine ausreichend.

THE PEARL HARTS sind kleine Thrash Girls, aber mit viel Sicht auf das Ganze. Trotz aller rotzigen Punk-Impressionen verbergen sich in ihren Songs sehr viel Hit-orientierte Melodien, aber wie glatt man die noch schleifen kann werden wir sicher noch zu hören bekommen. Also bleiben wir bei der Live-Performance und die ist fetzig, dreckig und so schön hingerotzt, da hätte IGGY POP seine Freude dran. Bewegungsfreiheit wird bei den Damen klein geschrieben, aber das liegt an der Sache selbst, denn wenn ich singe und Gitarre spiele, mein Gegenüber am Drums sitzt, dann geht da nicht so viel. Als Support einfach genial und als Geheimtipp unumgänglich.

Fotos: c-tantow

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close