ARCH ENEMY IN BERLIN

Was für ein Paket, aber auch mit bitterem Nachgeschmack. So gut die Zusammenstellung der vier Bands auch ist, wenn man dafür bereits um 18:10 im Huxleys stehen muss, dann ist das jenseits jeder heutigen Realität. Ein gutes Konzert also nur noch wenn man sich einen freien Tag dafür nimmt? Solche Sachen sind einfach ärgerlich, denn bei JINJER und TRIBULATION handelt es sich nicht gerade um drittklassige Buy-on Acts, die möchte man schon sehen weil sie einfach gut sind. So war es auch erst zu WINTERSUN um 20:00Uhr richtig voll, denn der Laden war AUSVERKAUFT.

Nun lauerte der „Erzfeind“ hinter der Bühne, als MOTÖRHEADs „Ace of spades“ als Intro gespielt wurde. „World is yours“ startete das Set von ARCH ENEMY, laut, schnell und voll auf den Punkt. Der zweite Song „Ravenous“  gefolgt von dem Oberkracher „The race“, alles in einem genialen Soundgewand, was nicht leicht ist im Huxleys, fegte alle Metaller im Haus durch den Saal. Trotz gehobener Altersklasse rastete der ganzen Laden aus und zeigte einmal mehr, für Metal ist man nie zu alt. Das Set von ARCH ENEMY hatte aber noch so einige Highlights auf Lager, darunter „My apocalypse“, „As the pages burn“ und „“We will rise“ als Rausschmeißer. 90 Minuten ARCH ENEMY ist extremste Belastung für die Nackenmuskulatur und die Stimmbänder, nicht nur die von Alissa. Ein Konzert welches begeistern konnte und zu allem eine erstklassige Liveperformance aller Musiker enthielt.  Auch nach diesem Abend bin ich weiterhin der Meinung, eine bessere Frontfrau als Alissa White-Giuz kann es für ARCH ENEMY nicht geben. Zum Abschluß muss erwähnt werden, dass auf den Photopässen und die Backstage Pässen kein geringerer als ALFRED E. NEUMANN, den Inhaber anstrahlte. Allein für diesen Gag gibt es noch einen Sonderpunkt oben drauf.

Fotos: c-williams

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close