AOR ROCK IN BERLIN

H.E.A.T.

Berlin – Frannz Club

Oft haben sie einen Bogen um Berlin gemacht, denn die Glam/AOR Metal Fraktion findet sich eben mehr in den südlichen Gefilden Deutschlands. Doch nun, mit ihrem neuen Studioalbum „Into the great unknown“ machten sie auch Halt in Berlin und füllten den Frannz Club mit den AOR Rockern, die die Stadt zu bieten hat. Das sind nicht allzu viele, hat aber, wie gesagt, nichts mit der Musik zu tun, sondern mit der Mentalität. Als Support waren die Rocker von DGREED und BLACK DIAMONDS mit von der Partie. Beide Bands gaben einen passenden Support, stachen aber nicht sonderlich heraus.

Der Abend gehörte eben H.E.A.T., denn die Berliner Fans haben ewig auf die Band warten müssen. Selbst wer durch Deutschland reist, hätte die Band gerade mal auf dem „Bang Your Head-Festival“ 2015 sehen können. Live sind sie aber großartig, egal ob vor 50.000 oder eben vor 100, H.E.A.T. geben alles und haben großartige Songs und Hymnen im Gepäck. Frontmann Erik Grönwall hat es mit seinem Sieg bei „Swedish Idol“ richtig gemacht und lieber bei einer guten band angeheuert, als sich den Versprechungen der Juroren hinzugeben. Er macht einen sehr guten Job als Anheizer, trägt seine Stimme ohne Fehler durch den Abend und passt ideal ins Gesamtbild der Band, besser als Kenny Leckremo es früher getan hat. Die Berliner feierten die Band und auch H.E.A.T. genossen den Abend in der Hauptstadt.

Fotos: c-landsberg

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close