ANGELLS LANDING

Seattle Urgestein JEFF ANGELL war zum ersten Mal auf Deutschlandtour. Im Gepäck hatte er sein selbstbetiteltes Debutalbum, welches bereits viel Lob seitens der Presse erhielt. JEFF ANGEL das ist Blues und Rock und Rock und Blues und heraus kommt ein geiler Abend. Auch wenn der Berliner Auster Club, beim letzten Konzert der Tournee, nicht auseinander platzte, so war das Gebotene a`la erste Sahne. Kraftvoll, ehrlich und voller Energie schaffte es das Staticland Trio (Gitarren, Drums, Keyboards) den Klub zum Rocken zu bringen.

So haben die Stones in ihren besten London-Zeiten geklungen, als es noch darum ging mehr zu schockieren, als es den Massen gerecht zu machen. Jeff spielte mit der Band und mit dem Publikum und wenn so war es auch nicht verwunderlich, wenn er immer wieder ins Publikum ging um vor den Fans seine ausgeprägten Soli zu spielen.

Hoffentlich bald wieder.

Fotos: c-wernerDSC02355_1DSC02395_1DSC02505_1DSC02377_1DSC02379_1DSC02373_1

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close