GEFÄHRDENDE SPIELE

DENNIS SCHOLL – Gefährdende Spiele

  1. September 2019- 16. Oktober 2019

Galerie Michael Haas

Niebuhrstr. 5, Berlin, 10629

 

In Gefährdende Spiele begibt sich Dennis Scholl auf die Suche nach der verlorenen Unschuld der Kindheit. Dabei deckt er auf, dass eine unverdorbene Jugend eine Illusion ist und sich hinter jedem verklärenden Gedenken Tragik und Grausamkeit verber- gen. Der Künstler folgt dieser Spur und macht Erinnerungen sicht- bar, während er den Betrachter dazu einlädt, wie „Peeping Tom“ an den Szenen teilzunehmen. Da die individuelle Deutung weit mehr über den Sehenden als über den Kunstschaffenden offenbart, dienen die Bilder als Spiegel zur Selbstreflexion und als Mahnung zur offenen Betrachtung der Dinge.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close