WAHRHEIT ODER PFLICHT

WAHRHEIT ODER PFLICHT

(Universal)

Kinostart: 10. Mai 2018

In den heutigen zeiten, wo die Politik auf der ganzen Welt verrückt spielt, muss man sich amerikanische Filme immer zwei Mal ansehen, denn es ist garantiert eine versteckte Botschaft enthalten. Aber es kann auch der Zufall sein und sicher würden nur nähere Recherchen eine Aufklärung bringen. Alternativ könnte man mit Produzent Jeff Wadlow Wahrheit oder Pflicht spielen und ihn fragen: sind denn alle Mexikaner böse? Ein Ja würde den Mauerbau, wie von Trump forciert, untermauern, denn nach diesem neuen Schocker kommt das Böse aus Mexico und trägt sich in die ganze Welt. Ob eine Mauer da aber weiterhilft bleibt fraglich. Die nächste Frage die zu stellen wäre ist: wie ist das Verhältnis von Dämonen zum Internet? Hört sich blöd an, aber nach dem Film wird sich jeder die Frage stellen. Es zeigt sich ganz klar, dass das Internet hilfreich für die Dämonen sein kann, aber auch in anderen Situationen eher negativ. Die Geschichte ist schnell erzählt: sechs Freunde wollen ihren letzten Spring Break zusammen verbringen und das tun sie in Mexico. Dort werden sie von dem sympathischen Carter in eine abgelegene Kirche gebracht, wo er mit ihnen Wahrheit oder Pflicht spielen will. Alles andere als eine Party, aber die Jugendlichen stimmen zu. Sie ahnen noch nicht, dass Carter versucht sich dadurch von einem Fluch zu befreien. Auch als Carter dies gesteht will es keiner glauben und so fahren alle guter Dinge zurück nach Hause. Doch es dauert nicht lange und das Spiel findet die jugendlichen und es geht los. Wer lügt stirbt, wer seine Pflicht nicht erfüllt stirbt auch. Der Reigen beginnt und hat einiges zu bieten. Auch wenn ab 16 freigegeben, so sind die Todesszenen sehr gut von der Kamera umgesetzt, auch wenn nicht viel Blut fließt. Wer „Deathday“ gesehen hat und Gefallen an der neuen Art von jugendlichem Horrorwahn findet, der wird erneut bestens bedient, denn das hat Blumhouse productions gut drauf. Aber auch Lucy Hale (Pretty little liars, Scream 4), diesmal mit schicker Kurzhaar Frisur, macht einen guten und emotionalen Job. Alles in allem gelungen und die Frage mit dem Internet und den Dämonen lasse ich unbeantwortet um nicht zu spoilern. Viel Spaß!

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close