THOR KOMMT

THOR – TAG DER ENTSCHEIDUNG

(Walt Disney)

Kinostart: 31. Oktober 2017

Die Marvel-Verfilmungen haben ja etwas ganz Besonderes. Aber sie haben auch für den Laien und Unbedarften das Problem „worum geht es hier eigentlich“. Die Marvel-Welt ist eine ganz besondere Welt, mit ihren vielen Helden und Anti-Helden und sobald man eine Storyline verstanden hat, kann es passieren dass schon wieder alles anders ist. Wenn wir auch drei bis vier Jahre auf irgendeine Verfilmung warten müssen, so erscheinen doch jeden Monat unzählige Comics der Leader und führen alle Storys weiter oder wieder in neue Konstellationen und irgendwie können sie ja fast alle miteinander.

Die offizielle Vorgeschichte zum Film „Thor-Tag der Entscheidung“ (Panini) greift nicht ganz, wenn auch die Beziehung von Thor zu Hulk, sowie dem entzweiten Verhältnis zu seinem Bruder, für die Geschehnisse im Film hier hilfreich erzählt werden. Dennoch der Anfang des Films ist anders gelagert, als es aus dem Comic ersichtlich ist. Thor wacht gefangen bei Satan auf und scheint auch keine Chance zu haben hier zu entfliehen. Doch es kommt anders, spektakulär und wild in Szene gesetzt. Thor macht seinem Anspruch als Held alle Ehre und kommt mit Hilfe seines Hammers frei. Doch die Ruhe währt nur ein paar Minuten, denn seine Schwester, die Göttin des Todes, hat den Anspruch auf den Thron von Asgard im Auge. Ihre Kräfte, so müssen Thor und sein Bruder Loki schnell begreifen, sind unglaublich. Hier beginnt die Verwirrung für den normalen Zuschauer, denn es geht von einem Planeten zum nächsten, Zwischenstopp auf der Erde und zurück in der ein oder anderen Welt skurriler Gestalten und Regeln.

Thor muss sich immer wieder durch Kämpfe und gegen Freaks behaupten, wobei er doch eigentlich seine Heimat Asgard von dem bevorstehenden Vernichtungsakt seiner Schwester und des wiedergeborenen Satans beschützen muss. Mit Hilfe von seinem Freund Hulk und der smarten und sehr coolen Tessa Thompsen als Valkyrie, schafft er es sogar seinen Bruder zum Guten zu bekehren und sein Volk auf einen anderen Planeten zu evakuieren.

Und so verspricht Thor Unterhaltung, wie man es von einem Disney Film erwartet, für die ganze Familie. Viel Action, Feuer, Flammen und Blitze, wenn auch ein paar komische Elemente eher unsinnig erscheinen, wie auch das DURAN DURAN T-Shirt bei Hulk.

Jeff Goldblum alias Grandmaster hat das Schlusswort, also nicht zu früh gehen. Der Film ist erst zu Ende wenn das Licht angeht. 

Regisseur Taika Waititi hat eine ganz eigene Historie und muss in den letzten vier Jahren die richtigen Türen geöffnet haben.  Zeichnete er 2014 doch noch für den, wenn auch genialen, B-Movie „5 Zimmer Küche Sarg“, so blickt er heute über Hollywoods Buchstaben und dazu noch unter der Flagge von Disney. Und für die hat er mit Thor einen guten Job gemacht. Also lasst den Donner ertönen!

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close