SÄUBERUNGSSTART

THE FIRST PURGE

(Universal)

Kinostart: 5. Juli 2018

 

Der Film holt nicht lange aus, sondern geht direkt in die Thematik. Die Regierung hat sich für einen Testversuch der Purge im schwärzesten Viertel  New Yorks ausgesucht, Staten Island. Wer in der ersten Purge Nacht auf Staten Island bleibt bekommt 5.000 Dollar und wer an dem Abend auf die Straße geht, der wird extra belohnt,hauptsächlich natürlich fürs Säubern. Der Großteil der Bevölkerung bleibt, aber nicht um zu purgen, sondern zu feiern. Purge Parties sind auf der Insel zu beobachten und wenn keiner morden will, dann muss die Regierung eben nachhelfen, man will ja schließlich einen Erfolg verbuchen. Großartig inszeniert Regisseur Gerard McMurray die Mischung aus Splatter und politischem Zeigefinger, denn noch nie war ein Purge-Film so politisch pointiert. Für das Drehbuch verantwortlich ist erneut James DeMonaco und der weiß genau worum es geht. Es bleibt ein Film der begeistert und noch einmal Lust auf die anderen drei Teile macht, mit einem leicht veränderten Blickwinkel.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close