ENDE DER WAHRHEIT

DAS ENDE DER WAHRHEIT

(Prokino)

Kinostart: 09. Mai 2019

Regisseur Philipp Leinemann nimmt sich der schwammigen Rolle und Berechtigung des BND an. An Leinemann erinnert man sich mit Begeisterung an dem umstrittenen Film „Wir waren Könige“, der die Korruption und Machtspiele innerhalb der Polizei beleuchtete. In einem großartig besetzten Thriller (Ronald Zehrfeld, Claudia Michelsen, Antje Traue, Axel Prahl und vor allem Walter Kreye)  geht es nun dem BND an den Kragen und Leinemann schafft auch hier wieder so viele Tatsachen ans Licht zu bringen, dass man sich wundert warum der Film noch nicht verboten wurde.

Martin Behrens (Ronald Zehrfeld) arbeitet aus Überzeugung beim BND und kommt so seinem Wunsch, einen Beitrag zur nationalen Sicherheit zu leisten, sehr nahe. Bis zu dem Tag an dem seine junge Freundin Aurice (Anja Traue) bei einem Anschlag auf ein Münchner Restaurant ums Leben kommt. Nicht nur der Anschlag, der eine Racheaktion terroristischer Einheiten war, wirft für ihn Fragen auf, vielmehr ist es der Umgang des BND mit dem Fall. Seine Vorgesetzten, perfekt mit Claudia Michelsen, Axel Prahl und Alexander Fehling besetzt, warnen vor Alleingängen. Doch Martin muss wissen was hinter dem Vertuschungsspiel des BND steckt und öffnet dabei Türen, die lieber geschlossen geblieben wären.

Hier stimmt alles, alles was sich Philipp Leinemann vorgenommen hat. Er schafft einen düsteren Film über das was uns beherrscht und kontrolliert und selbst, nicht einmal durch die eigene Regierung, kontrollierbar ist. Ein Film der viel zum Nachdenken anregt, aber nicht vergisst auch einen Unterhaltungsauftrag inne zu haben. Unbedingt ansehen!

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close