AB HEUTE ENDLICH IM KINO

THE LIMEHOUSE GOLEM

(Concorde)

Kinostart: 31. August 2017

 

Der LIMEHOUSE GOLEM war bereits auf dem letzten Fantasy Filmfest ein Highlight. Ein grausiger und böser Film der in London 1880, also acht Jahre vor den Morden Jack the Rippers, spielt. Ein Killer treibt sein Unwesen und es gibt keinerlei Anhaltspunkte für Scotland Yard. Als der angesehene John Cree vergiftet in seinem Haus vergiftet aufgefunden wird und das Hausmädchen versucht die Ermittlungen auf seinen Frau Frau, Lizzie Cree zu lenken, kommt Bewegung in die Mordserie. Der noch unerfahrene Inspektor John Kildare wird an die Aufklärung gesetzt, da sich seine Vorgesetzten so seiner entledigen wollen und die Geschichte des Limehouse Golem zu den Akten legen wollen. Doch sie haben die Rechnung ohne Kildares Verbissenheit gemacht und der wiederrum unterschätzt die Macht weiblicher Manipulation. Ein aufregender Kreislauf beginnt, der zu einem aufregenden Finale führt, aber es kommt noch mehr.

THE LIMEHOUSE GOLEM ist ein böser Film, der gelungen die Atmosphäre und den Schmutz Londons um 1880 darstellt. Großartig vor allem die Kameraführung und die Schnitte des Films. Alles wurde sorgsam zusammen gefügt und ergibt einen düsteren Horrorstreifen mit einer einfallsreichen Handlung und zahlreichen Fallstricken für den Zuschauer. Herausragend in seiner Darstellung Bill Nighy als Inspektor Kildare und Olivia Cooke als Elizabeth Cree, die für ihre 23 Jahre eine beachtliche Mimik und Gestik beherrscht.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close