FINNLAND WILL ES WISSEN

Exportfördermaßnahme Messebeteiligung

 

Deutschland ist branchenübergreifend Finnlands Handelspartner Nummer 1, doch bei den Lebensmittelexporten steht die Bundesrepublik nur auf Platz 4 in der EU. Das soll sich ändern: Das Land im Nordosten Europas ist Partnerland der Internationalen Grünen Woche Berlin (IGW) 2019 und startet auf der weltweit bedeutendsten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau seine Exportoffensive. Die IGW findet vom 18. bis 27. Januar 2019 in Berlin statt. Über 50 Aussteller aus Finnland werden ihre regionalen Produkte in Halle 10.2. präsentieren.

Im Jahr 2017 exportierte Finnland insgesamt Güter im Wert von 60,1 Milliarden Euro, 14,2 Prozent davon gingen nach Deutschland (GTAI Report, Mai 2018). Der Exportanteil von Lebensmitteln betrug 2017 ca. 2,2 Prozent, was 1,6 Milliarden Euro entspricht. Davon entfielen nur rund 75 Millionen Euro auf den deutschen Markt (Finnish Food and Drink Industries’ Federation, ETL, 2018).

 

Bei einem Pressegespräch für deutsche Journalisten, das gestern in Helsinki stattfand, stellte Jari Leppä, der finnische Minister für Land- und Forstwirtschaft, die konkreten Anliegen, die Finnland mit dem Engagement auf der IGW verbindet, vor: „Die Förderung des Lebensmittelexports ist eines der Kernziele der finnischen Regierung. Wir sind bestrebt, unsere Produkte auf neuen Märkten bekannt zu machen und deutschen Verbrauchern nordische Spezialitäten nahezubringen. Das kulinarische Angebot Finnlands reicht von innovativen Hafer- und Roggenprodukten über herzhafte Biere bis hin zu Fleisch und Fisch. Es ist uns eine Ehre, diese Produkte auf der Grünen Woche präsentieren zu dürfen, einer der renommiertesten kulinarischen Veranstaltungen in ganz Europa. Als bislang nördlichstes Partnerland der IGW möchten wir gleichzeitig die Chance nutzen, interessierten Gästen die finnische Lebensart und Naturverbundenheit zu vermitteln sowie innovative Architektur und zeitloses Design aus Finnland vorzustellen.”

 

Aus der Wildnis

 

Finnland wird sich unter dem Motto „Aus der Wildnis“ in Berlin präsentieren. Es spiegelt den finnischen Geist wider, in dem Natur und Ursprünglichkeit zentrale Rollen spielen – im Alltagsleben, in Wirtschaft und Gesellschaft sowie ganz zentral in der Land- und Forstwirtschaft.

 

Der finnische Zentralverband der landwirtschaftlichen Produzenten und Waldbesitzer (MTK) organisiert den Messeauftritt. Kooperationspartner sind die finnischen Ministerien für Land- und Forstwirtschaft sowie für Auswärtige Angelegenheiten, der Zentralverband der schwedischsprachigen landwirtschaftlichen Produzenten in Finnland, die finnische Botschaft und das Finnland-Institut in Deutschland sowie die internationalen Marketingorganisationen Business Finland und Visit Finland.

 

Die Internationale Grüne Woche findet vom 18. bis zum 27. Januar 2019 auf dem Messegelände von Berlin statt. Mehr als 1.700 Aussteller aus 65 Ländern präsentieren sich auf der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Es werden 400.000 Fach- und Privatbesucher erwartet. Finnland nimmt zum 25. Mal an der Messe teil – der Messestand befindet sich in Halle 10.2.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close