RESIDENT NO EVIL

RESIDENT EVIL 6 – THE FINAL CHAPTER Constantin Film Verleih/Kinostart: 26.01.2017

RESIDENT EVIL 6 knüpft nahtlos an den 5. Teil der Serie an und wir begleiten Alice (Mila Jovovic) in Washington über einen Schrottplatz, als sie plötzlich von riesigen fliegenden Zombiefledermäusen angegriffen wird. Die Kampfszenen sind wild, spektakulär und… leider kaum zu erkennen. Der gewählte Kamerastil ist so verwackelt, dass man keine der Szenen wirklich genießen kann. RESIDENT EVIL 6 hat eine sehr vorhersehbare und nur vor Logikfehlern strotzende Geschichte zu erzählen, an deren Ende wir uns nur fragen: Ach, das soll es jetzt gewesen sein? Alice wird von ihrer Erzfeindin kontaktiert und versucht wieder einmal die Welt zu retten. Dabei trifft sie auf alte Freunde und alte Feinde, wie Weskers, der sie erneut mit den T-Virus infiziert hat und ihr so ihre Kräfte zurückgab. Und dieses Mal soll es wieder in den Hive gehen, die Anlage aus der Alice im ersten Teil geflohen ist. Alles in allem ein unausgereifter Versuch das Franchise mit den Filmen auszuschlachten, die werden aber leider immer schlechter. Schade auch das einige der Schlüsselfiguren des Films keine Tiefe erhalten, sie wirken teilweise oberflächlich und lieblos.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close