RICK & MORTY AM KIOSK

Seit rund drei Jahren macht sich auf den Popkultur-Messen auf dem ganzen Globus vermehrt ein Merchandising-Trend bemerkbar: Ob abgefahrene T-Shirts, Taschen oder Figuren (…) die Figuren der Zeichentrickserie Rick & Morty sind allgegenwärtig. Das schnell wachsende Merchandising-Sortiment zur Serie ist Ausdruck der ungeheuren Beliebtheit, den die Produktion des amerikanischen Kult-Senders Adult Swim, die für deutsche Fans auf Netflix anzuschauen ist, hat. Nun erscheinen die Rick & Morty-Comics bei Panini und müssen sich in Sachen „WTF“-Faktor und auch sonst nicht hinter den TV-Episoden verstecken.

Rick ist ein Wissenschaftsgenie. Weltraum-, Zeit- und Dimensionsreisen sind für ihn Tagesgeschäft. Bei seinen Abenteuern begleitet ihn sein Enkel Morty … Soweit klingt das noch wie eine Variante der Geschichte um einen gewissen zeitreisenden Timelord in einer blauen Telefon-Box, aber Rick & Morty ist trotz gewisser Ähnlichkeiten anders … ganz anders!

Die Serie lebt von schlechtem Geschmack, hoher politischer Inkorrektheit und einem gewissen Maß satirischer, weil völlig überzogener Gewalt und ist sicher nicht für Kinder geeignet … Rick, das Genie, ist Alkoholiker und auch sonst jeglichen irdischen wie außerirdischen Drogen nicht abgeneigt. Dass er sich dadurch in Abenteuer verstrickt, die so psychedelisch sind wie ein schlechter Trip, gehört zum Ton der Serie. Ebenso, dass geflucht, gerülpst, gefurzt, beleidigt, geballert, gepoppt und so ziemlich jedes Tabu gebrochen wird. Das Ganze wird mit so hoher Dynamik, schrägen Bildern und schnellen, sehr abgedrehten Dialogen (die auch im Deutschen hervorragend funktionieren) dargeboten, dass man als Zuschauer kaum folgen kann.

Damit reiht sich die Serie in den Reigen anderer US-Kult-Animationsreihen von Ugly Americans bis Bob’s Burgers ein, allerdings mit einem großen Unterschied: Nachdem die Macher Justin Roiland und Dan Harmon nach drei Staffeln erklärten, sie wollten keine weitere nachlegen, erhob sich im Internet ein derartiger Sturm der Fan-Entrüstung, dass die Kreativen schließlich dem Wunsch der Anhänger nachgaben und inzwischen eine vierte Staffel vorliegt. Für eine weitere Verlängerung besteht zumindest eine Chance.

Dass bei so viel Potenzial auch eine Comic-Serie nicht fehlen darf, ist klar. Die Herausfoderung für die Comic-Macher bestand darin, den Stil der TV-Serie für die Comics zu adaptieren. Und was das Kreativ-Team, zu dem unter anderem Zac Gorman, CJ Cannon, Andrew MacLean und Marc Ellerby gehören, da zu Papier gebracht hat, hat wirklich die Klasse und das Trash-Level, um jeden Rick & Morty-Fan über die Zeit bis zur nächsten Staffel hinwegzutrösten. Einfach großartig anarchistisch!

Mehr zu Rick & Morty gibt es auch auf YouTube, in Panini Comics TV, Folge 28!

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close