NOSTALGIE LIVE

Am 3. März spielen THE ELECTRIC FAMILY eins ihrer seltenen Konzerte in Berlin. Um 22.00Uhr gehts im Quasimodo los. Wir verlosen 2×2 Tickets. mail bis 9.2.2018 mit „Electric“ an: verlosung@cuteanddangerous.de
c-robert maka
Konzerte der ELECTRIC FAMILY sind rare besondere Anlässe, aber sie hinterlassen Spuren bei den Zuschauern. Beispielsweise so wie 2003 bei den Schweriner Filmfestspielen, als ein völlig begeisterter Mario Adorf die Band  nach dem Auftritt backstage aufsuchte und zu dem „faszinierenden Auftritt“ gratulierte. Dabei hatten Tom THE PERC Redecker und seine Mitstreiter nichts anderes gemacht als das, was sie immer machen, wenn sie auf einer Bühne stehen: Raum und Zeit vergessen, den Moment genießen, Musik leben.  Gegründet in Bremen  versteht sich das Projekt von Anfang an als multimusikalischer Verband, der keine Grenzen kennt und sich in jedem Genre wohlzufühlen scheint, egal ob es sich dabei um Prog-, Psychedelic-, Kraut-, Punk-, Country- oder Folkrock handelt. Derartig spannende Herausforderungen rufen musikalische Mitstreiter auf den Plan, und so ist es nicht verwunderlich, dass zahlreiche Musiker aus so unterschiedlichen Bands wie Amon Düül II, Die Ärzte, Grobschnitt, Boa’s Voodoo Club, Lokomotive Kreuzberg, Pankow, Rockhaus, Mojo Club, Emsland Hillbillies – um nur einige zu nennen -, sich der Band im Studio und auf Bühne anschlossen. Auch Ulla Meinecke lieferte ihren ersten englischsprachigen Plattenbeitrag überhaupt bei der Family ab. Für ihr zweites Album „Tender“ hätte The Electric Family fast den Deutschen Schallplattenpreis erhalten, und bei dem dritten Album „Ice Cream Phoenix“ liess es sich der amerikanische Rockschreiber David Fricke (Rolling Stone) nicht nehmen, die Liner Notes zu dem Album zu schreiben. „You can get lost in this music“, war sein begeistertes Fazit, und grundsätzlich mag diese  Einschätzung stellvertretend für alle Alben (und Auftritte) der Electric Family gelten. Im Frühsomme 2017 erscheint mit „Terra Circus“ das fünfte Studioalbum der ELECTRIC FAMILY, eine begeisterte Presse feiert das Album, und die Rufe nach Live-Konzerten reissen nun nicht mehr ab. Nun ist es soweit!

Als Support haben sie THE UNIVERSE BY EAR aus der Schweiz dabei. Sie sind, wie die Electric Family, ein Projekt und haben ihr von der Kritik hoch gelobtes, erstes Psychodelic-Album dabei.

Besetzung: Tom „The Perc“ Redecker: Vocals, Guitar  Harry Payuta:  Vocals, Sitar, Bass   Rolf Kirschbaum: Vocals, Guitar  Anders Becker: Keyboards  Hanno Janssen: Drums

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close