LALALALALALALALALALA

LALA LALA

05.03.2019 – Monarch

 

LALA LALA ist das Projekt der 24-jährigen Songwriterin und Gitarristin Lillie West aus Chicago. Post-Punk trifft auf Dream-Pop, Nirvana auf Beach House. Zum ersten Mal live in Deutschland. Ihr neues Album ‚The Lamb‘ (auf Hardly Art Records / Cargo) wurde in einer Zeit intensiver Paranoia nach einem Einbruch, dem Tod von Angehörigen und allgemeiner Gewalt in meinem engeren Freundeskreis geschrieben“, sagt West. Doch sie hat Stärke in der Verletzlichkeit gefunden. Lillie veranschaulicht durch anregende Haken und scharfe Texte einen nuancierten Blick auf ihr eigenes Erwachsensein – ihre angespannte Unsicherheit, ihren Kampf mit der Sucht und den Verlust mehrerer Menschen, die ihr nahe stehen. Ursprünglich aus London stammend, zog West mit ihrer Familie nach Los Angeles, wo sie ihre Jugend verbrachte, und später nach Chicago, wo sie sich an der School of the Art Institute of Chicago einschrieb. Inspiriert von den DIY-Musik-Communities dieser Städte, gründete sie LALA LALA als Outlet, in dem sie ihre neuen Erfahrungen verarbeiten konnte. Die musikalischen Arrangements des Albums – Post-Punk trifft Dream Pop-Einflüsse, die vibrierende Synthies, eine Drum-Maschine und sogar Saxophon beinhalten – finden eine Balance zwischen Hell und Dunkel, die diese dynamischen und intimen Songs verstärken.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close