SO GEHT DAS HEUTE

What’s App, Mama?

Warum wir Teenies den ganzen Tag online sind – und warum das okay ist!

Robert Campe

»Hilfe, mein Kind hängt nur noch über seinem Smartphone und lebt in einer Parallelwelt! Was tun?«

Fest steht, kein Smartphone ist auch keine Lösung. Denn heute ist ein Teenager ohne Smartphone wie ein Teenager in den Neunzigern ohne Kabelfernsehen – nur noch schlimmer, quasi gesellschaftsunfähig.

»Für Teenager gibt es kein Dasein ohne Internet und Smartphone. Leben heißt ›online sein‹.« zeit online

Finden wir Erwachsenen das nur so unheimlich, weil wir eben ganz anders aufgewachsen sind? Und haben wir deshalb ständig Angst, dass unsere Kinder nichts mehr von der Realität mitbekommen, ihre Daten im World Wide Web verbreiten, falsche Inhalte für bare Münze nehmen und am besten auch noch zweifelhaft legale Streamingdienste nutzen? Ständig gibt es neue soziale Netzwerke, Apps und Youtube Stars. Wir halten uns gerade noch mit Facebook up to date und haben absolut keine Ahnung, was unsere Kinder tagtäglich konsumieren.

Haben wir einfach den Anschluss verpasst oder sollten wir uns Sorgen machen? Unser Autor Robert Campe ist ein ganz normaler sechzehnjähriger Junge. Der erste Blick am Morgen geht zum Handy, während der Schule ist das Smartphone zwar verboten, doch selbst die Lehrer profitieren von Wikipedia & Co. Nach der Schule lernt er mit dem passenden Youtube Channel und mit den Freunden verabredet Robert sich kurz und knackig über WhatsApp.

»YouTube hat mir in der Vorbereitung auf Arbeiten oft das Leben gerettet und da spreche ich für Hunderttausende von Schülern!« Robert Campe

Das alles ist völlig okay, der Zeit angemessen und auch notwendig, sagt Robert. Denn in der Schule wird man kaum auf die digitale Arbeitswelt vorbereitet. Mit »What’s App, Mama?« gewährt er einen Blick in seine Online-Welt und zeigt uns, dass dem Urteilsvermögen eines Teenagers durchaus zu trauen ist – wenn man mal über das ein oder andere Snapchat-Debakel hinwegsieht.
Das Buch bringt auf humorvolle Weise Licht ins Dunkle und eröffnet allen, die sich nicht als Digital Natives bezeichnen würden, neue und spannende Perspektiven. 

»What’s App, Mama?« erscheint am 02. März 2017.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close