GENIALE SPANIER

ZARPA

Viento divino

(Pure Steel)

1978 erschien das Debüt “Los 4 jinetes del apocalipsis” und da waren sie noch weit vor den Kollegen von OBUS oder ANGELS DEL INFIERNO, die dann mit ihnen die spanische Metalszene beleben sollten. Die Angeles haben sich aufgelöst, OBUS haben seit Jahren kein Album mehr veröffentlicht und auch das spanische Flagschiff BARON ROJO lassen nichts mehr von sich hören. Anders ZARPA die aktiver erscheinen als in ihrer Hochzeit. Seit 2012 veröffentlicht die Band jedes Jahr mindestens ein neues Album, manchmal sogar zwei und spielt live noch mehr als in den goldenen 80ern. Das neue Album ist ein klassisches Metalalbum, wie man es von der Band gewohnt ist, in meinen Augen das beste Scheibchen seit „Bestias del poder“. Viele treibende Doppelbass Songs, die rauen Vocals von Vincente Feijoo und immer wieder eine schöne Gitarrenarbeit, eben klassisch und somit für die Ewigkeit gemacht.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close