ENDLICH ZURÜCK

THE ALARM

Sigma

(21century)

Es ist das 17. Studioalbum und endlich sind THE ALARM wieder in den Zeiten von „Declaration“ und „Strength“ angekommen. Zugegeben, es gibt ein paar sehr gute THE ALARM Alben, die den Spirit of 1983+ verbreiten, aber nach „Raw“ war doch alles irgendwie anders. Mike Peters hat den Turn-around geschafft und sich langsam von der Kommerzialitätslüge der damaligen Majorfirma weggesungen. Der lange Weg wurde nun belohnt und „Sigma“ ist mehr THE ALARM als alles was nach „Strength“ kam. Peters schafft es wieder vom Herzen zu komponieren, er singt was ihn bewegt und was ihn aufregt. So war er auch im letzten Jahr live zu erleben und sein Erfolg in England spricht für sich, aber auch in Amerika und gerade da zeigt sich, dass Songs wie „Can you feel it“ oder „Love and understanding“ auch in Amerika ankommen, da muss man nicht solch Weichspül Rock spielen, wie das einst von der Band gefordert wurde. THE ALARM sind wieder da wo sie hingehören und ich bin sicher Mike Peters wird uns noch viele solche kraftvollen Songs präsentieren. Danke!

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close