WIR SIND GESPANNT

Corona-Krise: Angekündigte Maßnahmen der Regierung müssen nun schnell umgesetzt werden

VDA-Präsidentin Hildegard Müller: Krisenmanagement der Bundesregierung gebührt Dank. Wichtig ist nun, dass die Hilfen rasch und unbürokratisch bei betroffenen Unternehmen ankommen

Mit dem Hilfspaket für die deutsche Wirtschaft, das vom Bundeskabinett heute auf den Weg gebracht wurde, mobilisiert die Bundesregierung erhebliche Mittel zur Stützung der Unternehmen, die durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten“, kommentiert die Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Hildegard Müller, den heutigen Kabinettsbeschluss.

„Das unverzügliche Handeln der Bundesregierung und die beeindruckende Höhe der Hilfen zeigen, dass sie sich der Gefahren durch Corona für die Menschen in unserem Land, die Konjunktur und die deutsche Wirtschaft sehr bewusst ist. Dafür gilt allen Beteiligten in Politik und Verwaltung unser ausdrücklicher Dank“, sagte Hildegard Müller.

Mit den außerordentlich hohen Summen, die zur Verfügung gestellt würden, könne ein wesentlicher Beitrag dazu geleistet werden, die Liquidität der Unternehmen für eine gewisse Zeit zu sichern. Das sei in dieser Phase der Krise entscheidend.

„Nun muss dafür gesorgt werden, dass diese Hilfen schnell und unbürokratisch bei den betroffenen Unternehmen ankommen“, erklärte die VDA-Präsidentin. „Das gilt gerade auch für Stützungsmaßnahmen durch die Förderbank KfW. Eine rasche Umsetzung der Hilfen ist auch deshalb wichtig, um schnell nachsteuern zu können, wenn weitere Maßnahmen zur Stabilisierung der Unternehmen getroffen werden müssen.“

Der geplante Rettungsfonds ist aus Sicht des VDA grundsätzlich eine sinnvolle Maßnahme. Wichtig ist, dass er schnell agieren kann. Wettbewerbsverzerrungen sind zu vermeiden. 

Der Verband der Automobilindustrie begrüßt schließlich die Verordnung über Erleichterungen bei der Kurzarbeit. Betroffenen Unternehmen den vollen Satz der Sozialbeträge zu erstatten, leistet einen weiteren wichtigen Beitrag zur Liquiditätssicherung. Alle diese Maßnahmen müssen jetzt schnell umgesetzt und auftretende Zweifelsfragen zügig im Sinne der Unternehmen geklärt werden, damit die Unterstützung schnell wirksam wird.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close