GANZ BESONDERS

RAMPENSAU Staffel 1

(Universum)

Shiri ist 30, sieht aus wie 16 und hat eine große fresse, dass man meint alle kuschen nur vor ihr. Doch im wirklichen Leben läuft sie immer knapp an der Scheiße vorbei, ach was sag ich, eigentlich stiefelt sie voll durch. Alles geht schief zum Staffelstart. Zur Schauspielerei gezogen, ist dennoch ihre große Rolle das Huhn bei einer Aufführung für Blinde. Und an dem Tag verliert sie auch noch alles was geht, Minijob, den letzten Cent, die große Liebe und so geht es immer weiter, weil Scheiße gibt es in Berlin genug. Als ihr Freund mit Drogen erwischt wird, die er angeblich untergeschoben bekommen hat, steht sie vor der großen Entscheidung. Gibt sie für ihn alles oder nimmt sie Abschied von Liebe und einer Aussicht auf Harmonie. Der ermittelnde Bulle macht ihr ein Angebot und schon öffnet Shiri die Bluse und nimmt Anlauf zum Blowjob. Doch gemeint war etwas anderes, denn sie soll, als verdeckter Ermittler in einer Eliteschule, einen Drogenring auffliegen lassen. Im Gegenzug gibt es Hafterleichterungen für ihren Freund. Shiri nimmt ihr Leben in die Hand und das Chaos klebt gleich mit dran. Was überzogen und platt beginnt ist eine der besten Serie, voll aus dem Leben gegriffen, zumindest aus dem Leben in Berlin. Sau komisch, mit einem weinenden Auge versehen und eine Jasna Fritzi Bauer als Shiri, die die Rolle ihres Lebens spielt. Endlich mal eine Berlin Serie, mit Berliner Herz und Schnauze. Dat is Bärlin!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close