UNDEAD

HOLLYWOOD UNDEAD

New empire Vol. 1

(BMG)

Booooomm! Die „Time bomb“ zündet in der ersten Sekunde – gnadenlos und voll ins Gemächt. Wer dachte die Band ist unglaublich genial, der muss hier noch einmal die Superlative aus der Kiste freilassen, sie sind „unbeschreiblich“. Was auf dem neuen Album mit „Time bomb“ startet ist eine vernichtende Detonation, die alles in den Schatten stellt, auch eine Atombombe. Auch ich bin ein Verfechter, der sagt Rap/Hip Hop Scheiß hat im Rock nichts verloren, aber selbst die Undeads orientieren sich immer mehr in den Rock und Hard Core-Elementen, über zeitlose Rap-Einlage kann man diskutieren, aber es werden immer weniger. Gut so, denn ich finde genau diese Art von Musik unpassend im Rock und das was Johnny 3 Tears hier in den Vocals parkt ist auch kein Rap mehr, es ist modern Rock. Modern und immer wieder mit mächtigen Points versetzt, die ihre aktuellen Tourpartner PAPA ROACH schon ein wenig früher umgesetzt haben. Doch es geht immer wieder besser und das zeigt nicht nur „Heart of the champion“, sondern das ganze Album. Am Ende müssen sie bei „Nightmare“ doch wirklich noch einmal die Rapkeule ausgraben und laufen Gefahr aus dieser Big 4 Kolumne rauszufliegen – nochmal Glück gehabt.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close