PREMIERE

Mi 18. (Premiere) – Sa 21. November | 20 Uhr
Theater Thikwa/Kreuzberg

VERTIGO

Es ist nicht einfach, in einem Körper zu stecken, der Ja sagt, aber gleichzeitig auch Vielleicht. Eine Performance über die Schwierigkeit Gefühle mit Gesichtsausdrücken zu zeigen. Zum Beispiel. Oder auch darüber: Wenn die Vorderseite des Körpers im Fahrstuhl ist, aber die Hinterseite es nicht geschafft hat, entsteht produktives Chaos. Mythos Autismus: Während SIE gucken, was bei uns nicht stimmt, gucken wir, was bei DENEN anders ist.

Von und mit: Max Edgar Freitag, Frank Schulz | Live-Musik: Alexander Maulwurf, Louis Edler | Bühne: Isolde Wittke | Kostüme: Pablo Alarcón | Lichtdesign: Katri Kuusimäki | Konzept und Regie: Gerd Hartmann | Fotos: Peter Brutschin, Gianni Plescia/Rollenfang

Tickets: 16 € | ermäßigt 10 €

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close