UNGEWOHNTE KINOVIELFALT

THE KING OF STATEN ISLAND

UPI

 Kinostart: 30.07.2020

Nach dem Scott (Pete Davidson) im Alter von 7 Jahren seinen Vater verlor, driftet er ziellos in seinem Leben umher. Mittlerweile ist der 20 Jahre alt, lebt immer noch bei seiner Mutter, frönt seiner Leidenschaft am Tätowieren  und verbringt seine Tage damit, mit seinen ebenso erfolglosen  Freunden rumzuhängen und „bewusstseinserweiternde“ Substanzen zu konsumieren und in den Tag hineinzuleben. Als schließlich seine erfolgreiche Schwester Claire (Maude Apatow, „Assassination Nation“2018) das elterliche Haus verläßt und seine Mutter Margie (Marisa Tomei, „Spider-Man: Homecoming*2017)  endlich wieder eine Beziehung mit dem Feuerwehrmann Ray Bishop (Bill Burr, „Der Spitzenkandidat“ 2018)  eingeht, wird er von seiner Mutter aus dem Haus geworfen und muss sich nun endlich der Realität stellen und mit  seiner Vergangenheit abschließen.

Mit „THE KING OF STATEN ISLAND“ hat der Comedy- Regisseur und Drehbuchautor Judd Apatow (als „Jungfrau (40), männlich, sucht…“2005) eine liebevoll-heiter-melancholische Coming of Age-Dramödie geschaffen. Wie auch bei seinen anderen Filmen, hat er schon viele Filmkarieren von jungen Comedy Talenten, z.B. Steve Carrel („Jungfrau (40), männlich, sucht…“) Jonah Hill und Seth Rogen („Beim ersten Mal“, 2007) als Regisseur oder Produzent angeschoben. In dem Film  „THE KING OF STATEN ISLAND“ inszeniert Judd Apatow nun den „Saturday-Night- Live –Stars“ Pete Davidson in einer augenzwinkerten „Dramödie“. Die Stärke des Films liegt nicht nur auf dem scharfsinnig-tiefgreifenden Humor den „Scott“ an den Tag legt, sondern auch u.a. daran das Männer endlich ungeschminkt über ihre Gefühle und Konflikte reden und diese dabei  auch ausleben können ohne lächerlich zu wirken. Auch die gezeigten,  starken Frauen-Charaktere zeichnen diesen Film aus. Als besonders Highlight in diesem Film ist der Co-Star Steve Buscemi (The Big Lebowski“ 1998) zu sehen.  Abgerundet wird dieser sehenswerte Film durch den eingehenden Score und den mitreißenden Soundtrack. SEHENSWERT!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close