NOMINIERUNG FÜR AL STONE

Die Sängerin AL STONE veröffentlichte am 24. Januar 2020 ihr von der Presse hochgelobtes Album „Dark Country“. Jetzt wurde die Gießenerin für den VIA – VUT Indie Award „Bester Newcomer“ nominiert. Ein Preis, der im letzten Jahr bekanntlich an Alice Merton ging. Zusammen mit den vier anderen Nominierten (Blond, Catt, The Düsseldorf Düsterboys und Trixsi) wird AL STONE am 17. September 2020 bei der Verleihung des Preises in Hamburg (im Rahmen des Reeperbahn-Festivals) anwesend sein.

Pressemeldung VUT:

20 Künstler*innen, Musikunternehmer*innen und Projekte sind 2020 auf der Shortlist der ersten und einzigen Kritikerpreise der unabhängigen Musikbranche, den VIA – VUT Indie Awards.

Die Preise werden basierend auf Originalität und Qualität vergeben und nicht aufgrund von kommerziellem Erfolg. Zum achten Mal zeichnet der Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen e.V. (VUT) herausragende Talente der unabhängigen Musikbranche aus. Die Gewinner*innen werden am 17. September auf der VIA-Preisverleihung im Beisein der nominierten Künstler*innen, Laudator*innen und geladenen Gästen im Rahmen des Reeperbahn Festivals verkündet. Interessierte Zuschauer*innen können an der Verleihung über eine Liveübertragung im Internet teilnehmen.

In der Kategorie „Beste*r Newcomer*in“ haben die VUT-Mitglieder in diesem Jahr Al Stone, Blond, Catt, The Düsseldorf Düsterboys und Trixsi als mögliche Nachfolger*innen von Alice Merton auf die Shortlist gewählt. Eine Fachjury, bestehend aus mehr als 250 Expert*innen aus u.a. Medien, Fachhandel und Vertrieb, stimmte in allen anderen Kategorien ab: Nominiert für den VIA als „Bester Act“ sind dieses Jahr Ebow, Niels Frevert und Nils Frahm. In die Fußstapfen von Grönland Records in der Kategorie „Bestes Label“ könnten das Beverungener Label Glitterhouse Records oder die Berliner Mansions and Millions oder Morr Music treten. Anwärter*innen für den VIA Award in der Kategorie „Bestes Album“, der im letzten Jahr an Bilderbuch ging, sind Aldous Harding mit „Designer“, Bohren & der Club of Gore mit „Patchouli Blue“ und Ilgen-Nur mit „Power Nap“. 

„Dark Country“ lautet der Titel des neuen AL STONE Albums, welches ab sofort digital erhältlich ist.

Den Titelsong gibt es hier zu hören:

www.youtube.com/watch?v=8SdoE-5p4ys

Das Album „Dark Country“ wird über das Label Cozmicmate Music vertrieben und kann hier erworben werden:

lnkfi.re/SfFcZGiA

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close