NEUE FOLGEN ELLA SCHÖN

In Ellas (Annette Frier) neuem Leben an der Ostsee kehrt keine Ruhe ein: Ein Streit mit Christina (Julia Richter), Liebeskummer und ein längst überwunden geglaubter Tick stellen das Leben der Asperger-Autistin auf den Kopf. Am Dienstag, 28. Juli 2020, haben in Berlin und auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst die Dreharbeiten zu zwei neuen ZDF-Filmen der „Herzkino“-Reihe „Ella Schön“ begonnen. Neben Annette Frier und Julia Richter stehen in weiteren Rollen Rainer Reiners, Josef Heynert, Tanja Schleiff, Marc Ben Puch, Oscar Brose, Zora Müller und viele andere vor der Kamera. Regie führt Holger Haase nach den Drehbüchern von Simon X. Rost und Elke Rössler.

Im Film mit dem Arbeitstitel „Land unter“ wird Anwaltsanwärterin Ella zu ihrer eigenen Klientin: Eine Hiobsbotschaft reiht sich an die nächste und bringt Ellas Leben ins Wanken. Freund Jannis (Josef Heynert) reist für mehrere Wochen nach Griechenland, Christinas Ex-Freund Nils (Marc Ben Puch) quartiert sich in der Frauen-WG ein und Ella gerät mit dem Standkorbflechter Utz Börnfeld (Oliver Bröcker) aneinander. Zu allem Übel schleicht sich angesichts der neuen Entwicklungen bei Ella ein Tick ein, den sie schon seit Kindertagen überwunden glaubte. Zwar gibt ihr das Kung-Fu-Training bei Arndt Engler Stabilität, doch die Situation eskaliert: Nach einem frustrierenden Abend, an dem zu viel Schnaps in der Dorfkneipe floss, sitzt Ella am nächsten Morgen verkatert bei der Polizei. Sie soll Utz Börnfeld umgehauen haben. 

Zu Beginn des zweiten Films mit dem Arbeitstitel „Familienbande“ lässt Jannis eine Bombe platzen: Er hat in Griechenland eine Affäre begonnen, wird Vater und möchte nun eine Familie gründen. Ella, die sich in einer emotionalen Schockstarre befindet, flüchtet sich in ihr Kung-Fu-Training und nähert sich dabei Trainer Arndt Engler weiter an. Und auch Henni (Gisa Flake) scheint Ärger mit ihrem Verflossenen zu haben: Sie wird von der Polizei in der völlig verwüsteten Wassersportschule ihres Ex-Freundes aufgegriffen. Doch Ella findet heraus, dass hinter dem Einbruch etwas ganz anderes steckt. 

Produziert wird die erfolgreiche „Ella Schön“-Reihe im Auftrag des ZDF von der Dreamtool Entertainment GmbH (Produzent: Stefan Raiser). Corinna Marx ist die verantwortliche Redakteurin im ZDF. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 24. September 2020. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close